Betriebswirte des Handwerks -

Mitarbeiterpflege ist Chefsache

Fachkräfte. Den Personalbedarf sorgfältig zu planen und entsprechende Mitarbeiter einzustellen gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Unternehmers. Dazu gehört auch zu wissen, wann welcher Mitarbeiter in den Ruhestand geht oder eine Familien-/Elternzeit überbrückt werden muss. Beherzigt der Unternehmer diese Planungen, hat er auch genügend Zeit, einen passgenauen neuen Mitarbeiter zu suchen und einzustellen. Bei der Besetzung absehbarer Vakanzen sollte auch berücksichtigt werden, ob vorhandene Mitarbeiter das Potenzial haben, diese frei werdende Stelle zu besetzen – und sei es nach entsprechender Weiterbildung. Damit wird nicht nur eine frei werdende Stelle nachbesetzt, sondern der Mitarbeiter erhält auch ein neues oder erweitertes Aufgabengebiet und damit steigt seine Arbeitszufriedenheit.

Eine systematische Personalplanung scheint für den durchschnittlichen Handwerksbetrieb etwas aufwendig zu sein. Angesichts der Arbeitsmarktsituation und des sich abzeichnenden Fachkräftemangels sollte aber auch der Handwerker nicht im „Hauruck-Verfahren“ seine Mitarbeiter suchen.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen