Finanzierung -

Mikromezzaninbeteiligungen: Nachfrage steigt

Die Finanzierungssituation für Handwerksbetriebe ist 2014 gut. Dennoch haben es gerade kleinere Unternehmen und Gründer schwer, sich zu finanzieren. Für diese Zielgruppen bieten die Mittelständischen ­Beteiligungsgesellschaften (MBGen) und Bürgschaftsbanken seit September 2013 neue Modelle an: Kleinstbe­teiligungen bis 50 000 Euro aus dem Mikromezzaninfonds Deutschland. Der Fonds mit einem Volumen von 35 Millionen Euro bietet kleinen und jungen Betrieben wirtschaftliches Eigenkapital.

Die Nachfrage nach dem neuen Angebot war von Anfang an groß: Die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW hat bereits über 100 Vorhaben bewilligt. Bundesweit waren es bisher über 350 Anträge mit einem Volumen von 15 Millionen Euro. Großes Interesse zeigten vor allem die Wirtschaftszweige Handwerk und Einzelhandel. Der Fonds läuft zunächst bis Ende 2015.

Tipp: Handwerksunternehmer oder Gründer, die sich für Mikromezzaninbeteiligungen interessieren, können bei den Bürgschaftsbanken in ihrem Bundesland Infos anfordern oder unter mikromezzaninfonds-deutschland.de.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen