Wirtschaft -

11. bis 15. Juni 2018 in Hannover CEBIT 2018: Was die Messe für Handwerker bietet

Die neue CEBIT macht sich stark für den Mittelstand. Rund 60 Prozent aller CEBIT-Besucher kommen aus kleinen und mittelständischen Betrieben. handwerk magazin hat sich vorab informiert, was die Messe für Handwerker bietet.

Themenseite: Messen

Die CEBIT 2018 startet mit einem neuen Konzept. Ein Dreiklang aus Messe, Konferenz und Networking-Events erwartet die Besucher in Hannover. Start der Messe ist am Montag, 11. Juni mit einem reinen Konferenzprogramm. Vom 12. bis zum 15. Juni hat die Messe dann für alle geöffnet. handwerk magazin hat sich vorab informiert, was die CEBIT für Handwerker bietet. Erstmals findet auf der CEBIT der "Digital Friday“ speziell für Betriebe des Handwerks und KMU statt. Experten stellen Ideen und Impulse speziell für die Digitalisierung in Handwerk und Mittelstand vor und stehen ganztägig für den direkten Austausch für Detailfragen zur Verfügung. Hier ein Überblick:

Mittelstand 4.0

Wie sieht eine passende Softwarelösung aus? Und wie lassen sich Speziallösungen kombinieren? Antworten gibt das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft als offizieller CEBIT-Partner auf der Messe. Das Kompetenzzentrum vernetzt kleine und mittlere IT-Unternehmen mit technischen und unternehmerischen Schnittstellen.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft stellt sich und seine Unterstützungsangebote auf dem Gemeinschaftsstand des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. in der Messehalle 17, Stand D 40 vor.

Infos und Treffpunkt für Handwerk & KMU am "Digital Friday"

Unter dem Motto "Mittelstand: Digitalisierung praktisch gestalten" bietet der CEBIT-Freitag, 15. Juni, ein umfangreiches Programm für kleine und mittelständische Unternehmen. Von 10.30 bis 15 Uhr informieren und diskutieren Experten auf der Center Stage in Halle 17 in zehn Impulsvorträgen über eine digital geprägte Arbeitskultur und die daraus resultierenden Chancen auf höhere Produktivität. Parallel zu den Vorträgen können die Teilnehmer an mehreren Anlaufstellen mit Experten über Details ihrer Digitalisierung sprechen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Digitalisierung im Handwerk

In dem Vortrag wird anhand konkreter Beispiele aus der Praxis aufgezeigt, wie einfach einzusetzende, digitale Lösungen heute helfen können, den Arbeitsalltag von Handwerkern produktiver zu machen. Eine der großen Herausforderungen im Handwerk ist es, sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können und unproduktive Zeitfresser zu eliminieren.

Referent Moritz Schwarz, Sales Director E-Business International der Würth Group, zeigt an Beispielen aus der Erfahrungswelt von Würth-Kunden auf, wie dies gelingen kann.

15. Juni, 11.30, Halle 17, Center Storage

Digitalisierung kaufmännischer Prozesse im Handwerk

Nicht nur die Wertschöpfungskette, auch die kaufmännischen Prozesse bieten Chancen für das Handwerk, um Zeit und Geld zu sparen. Referent Stefan Weimann, DATEV eG, erklärt die aktuellen gesetzlichen Herausforderungen und welchen Mehrwert die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater bietet.

15. Juni, 13.10, Halle 17, Center Storage

Arbeit 4.0 - Praxisbeispiele für den digitalen Mittelstand

Wie wird die digitale Transformation Strategien, Strukturen und Arbeitsbedingungen in Mittelstand und Handwerk verändern? Und wie kann ich diese Veränderungen gestalten? In OstWestfalenLippe entwickeln Unternehmen und Forschungseinrichtungen konkrete Lösungen. Das Spektrum reicht von Assistenzsystemen über neue Ansätze von Führung und Zusammenarbeit bis zu neuen Lernmethoden und Azubimarketing.

15. Juni, 12.45, Halle 17, Center Storage

Digitales Arbeiten erfordert neue Spielregeln

Der Vortrag liefert Beispiele und Instrumente, um Unternehmen des Handwerks und Mittelstands bei der Technologieeinführung und -umsetzung zu unterstützen. Referentinnen sind Angelika Stockinger, Netzwerkkoordinatorin Baden-Württemberg der Offensive-Mittelstand-Gut für Deutschland sowie Anja Cordes, wissenschaftliche Mitarbeiterin beim itb (Institut für Technik der Betriebsführung im Handwerk).

15. Juni, 10.40, Halle 17, Center Storage

Basistechnologien und Trendthemen für den Mittelstand

In den Hallen 12 und 13 findet der Mittelstand die notwendigen Basistechnologien für den Ausbau der Infrastruktur, die Optimierung von Kommunikationsleistungen, den Aufbau und die Pflege von Rechenzentren sowie Lösungen für die IT-Sicherheit.

© handwerk-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen