Transporter -

Mercedes Sprinter: Mehr Nutzlast und neue Motoren

Mercedes-Benz hat das Modellprogramm der Sprinter-Baureihe um eine Variante mit 5,5 Tonnen Gesamtgewicht erweitert und bietet seinen Transporter nun mit zwei neuen Euro 6 Motorisierungen an.

Themenseite: Transporter

Mercedes-Benz Vans hievt den Sprinter in eine höhere Gewichtsklasse: Die neue Variante der Transporter-Baureihe ist für ein Gesamtgewicht von 5,5 Tonnen zugelassen und liegt damit eine halbe Tonne über der bisherigen Obergrenze. Entsprechend steigt auch die Nutzlast an: Gegenüber dem bisherigen Spitzenmodell bietet die neue Version eine um 450 kg erhöhte Zuladung, insgesamt kommt die Sprinter-Baureihe nun je nach Modell auf 2,95 t bis 3,41 t Nutzlast.

Wie sehen Motorisierungen aus?

Darüber hinaus hat Mercedes die Motorenpalette des Sprinters überarbeitet: Das Einstiegsmodell leistet jetzt 84 kW (114 PS) statt der bisherigen 70 kW, die nächste Leistungsstufe wurde von 95 kW auf nunmehr 105 kW (143 PS) gestärkt. Mit unveränderten Leistungsdaten bleiben die Top-Motorisierungen mit 120 kW (163 PS) und 140 kW (190 PS) im Programm. Alle vier Dieseltriebwerke erfüllen die Abgasstufe Euro 6/VI, die ab September auch für Transporter der mittleren Gewichtsklasse gesetzlich verpflichtend wird.

Die neuen Motorvarianten bieten neben mehr Leistung auch ein deutlich höheres Drehmoment, das sich vor allem in einem Plus an Zugkraft bemerkbar macht. Dies ist insbesondere im Anhängerbetrieb vorteilhaft, der für Handwerker, Bauunternehmer oder auch im Garten- und Landschaftsbau eine große Rolle spielt.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen