Management -

Mittelstand Mehr Forschung, bitte!

Echte Innovationen aus dem Mittelstand stagnieren: Man kopiert lieber. Das kritisiert die KfW.

Eine seit 2003 laufende Studie der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), bei der jährlich rund 10.000 Mittelständler befragt werden, hat ergeben, dass kleine und mittelständische Unternehmen zu wenig forschen. Das sei gefährlich, warnt die Bankengruppe, denn „der Mittelstand muss sich gehörig anstrengen, um den Anschluss bei wichtigen Schlüsseltechnologien nicht zu verlieren.”

Nur neun Prozent der kleinen und mittleren Betriebe betreiben laut Studie eine kontinuierliche Forschung und Entwicklung. Die Folge: Es gibt immer weniger echte Marktneuheiten, so die Staatsbank. Nur 21 Prozent aller neuen Produkte sind wirklich neu, die restlichen 79 Prozent sind Imitationen. Doch neue Entwicklungen sind teuer.

hm-Tipp:
Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie als Unternehmer am Ball bleiben. Einer der wichtigsten Aufgaben im Unternehmen sind Innovationen. Informieren Sie sich daher beispielsweise bei der KfW zum Thema „Innovationsprogramm”.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen