Mitarbeiter -

Fußschutz Marktneuheit: Timberland-Klassiker als Sicherheitsschuh

Mit einer eigenen europäischen Linie hat sich Timberland Pro erstmals als Premiummarke für Arbeitssicherheit bei der weltweit größten Arbeitsschutzmesse A+A in Düsseldorf präsentiert. Der an den legendären gelben Stiefel angelehnte Sicherheitsschuh will Schutz, Komfort, Langlebigkeit und Funktionalität perfekt verbinden.

Themenseiten: TS Arbeitsschutz und Gesundheit und TS Berufskleidung

Alle Produkte der KollektionTimberland Pro Workwear werden nach strengen Normen entwickelt. Die Sicherheitsschuhe der Marke entsprechen der derzeit geltenden europäischen Sicherheitsnorm EN ISO 20345:2011. Darüber hinaus hat Timberland Pro eine Reihe von e igenen, exklusiven Features konzipiert, die dabei helfen, das Verletzungsrisiko wie etwa Verstauchen oder Ausrutschen auch in herausfordernden Umgebungen zu mindern und die Arbeitsplatzsicherheit dadurch zu erhöhen.

Unruhiger Untergrund: Sicher und bequem stehen

Für Gleichgewicht beim Arbeitseinsatz auf rauem Terrain oder unebenen Flächen verfügen Timberland Pro Sicherheitsschuhe über speziell entwickelte Technologien wie die Independent Suspension NetworkTM-Laufsohlentechnologie, die Druckpunkte reduziert und dadurch das Auftreten ausbalanciert.

Einsatzgebiet Dach: Mit Leichtigkeit noch mehr Halt

Für mehr l ateralen Halt an steil abfallenden Dächern oder auf holprigem Gelände wurde die Stable StrideTM-Technologie eingeführt. Sicherheitszehenkappen aus Verbundmaterial geben dank Nanotechnologie mehr Halt bei weniger Gewicht und verbessern den Passkomfort. Darüber hinaus beugen konturierte Sohlen zur Aufpralldiffusion und metallfreie, durchstichfeste Sohlen Verletzungen vor.

Pluspunkt Nachhaltigkeit: Schuhe zur Hälfte aus recyceltem PET

Bei der Herstellung der neuen Timberland Pro Workwear-Kollektion kommen, wo immer es möglich ist, nachwachsende und recycelte Rohstoffe zum Einsatz. So besteht das Rebotl- Material in Kleidung und Schuhen zu mindestens 50 Prozent aus recyceltem PET, das aus alten Kunststoffflaschen gewonnen wurde. Damit will die Marke ihr Engagement bei der Herstellung von Qualitätsprodukten sowie die ökologische und soziale Verantwortung unterstreichen.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen