Betrieb -

Jetzt noch anmelden Vorerst letzte DENKWERKSTATT "Fit fürs Handwerk 4.0"

Am Freitag, 3. März, haben Interessierte die vorerst letzte Möglichkeit, an der handwerk magazin DENKWERKSTATT teilzunehmen. handwerk magazin zeigt Ihnen an nur einem Tag, wie Sie die Chancen des digitalen Wandels in Ihrem Betrieb nutzen. Neben Experten aus den Bereichen Handwerk 4.0, Suchmaschinenmarketing und Social Media, berichten Handwerksunternehmer über ihre Erfahrungen auf dem Weg in die Digitalisierung.

Themenseite: Digitalisierung

Handwerksunternehmer, die den digitalen Wandel bereits für sich gelöst haben, und Digitalisierungs-Experten lassen die Teilnehmer an ihren Erfolgsrezepten teilhaben. Das Themenspektrum reicht dabei von der Digitalisierung der Auftrags- und Projektplanung über das digitale Kundenmanagement sowie den Aktivitäten zur Kundengewinnung in Zeiten von Social Media bis zum Einsatz von Apps und Software für das digitale Prozessmanagement und den Aufbau von erfolgreichen Online-Shops.

Experten aus den Bereichen Digitalisierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media und IT-Sicherheit vermitteln wertvolle und praxisorientierte Informationen.

"Auf jeden Fall zu empfehlen"

Das Feedback der bisherigen DENKWERKSTATT-Teilnehmer spricht jedenfalls eine deutliche Sprache: Bis auf eine Ausnahme würden alle Teilnehmer die DENKWERKSTATT "unbedingt weiterempfehlen". Sehr gut kam insbesondere an, dass die Referentenvorträge allesamt ausschließlich praxis-orientiert waren. Und auf die Frage an die Teilnehmer, welches Thema zur Digitalsierung sie vermisst hätten, kam - genau: Nichts! Machen Sie sich doch am 3. März in Stuttgart einfach selbst ein Bild.

Hier finden Sie Impressionen der Denkwerkstatt

Apropos Bilder: Wenn Sie sich einen bilfhaften Eindruck der Denkwerkstatt in München machen wollen, dann empfehlen wir Ihnen die Bildergalerie unseres Fotografen André Wirsig. Klicken Sie einfach hier

Drei Prozent Nachlass bei 100 Prozent Anzahlung

So berichtet etwa der Hamburger Tischlermeister Nils Grimm darüber, wie er seinen Vertrieb digital optimierte und heute bei der großen Zahl seiner Kunden 100 Prozent Anzahlung bei 3 Prozent Nachlass durchsetzen kann. Automatische digitale Abläufe unterstützen ihn beim Vertrieb. Auch die Unterteilung seiner Kunden in unterschiedliche Gruppen sorgt für hohe Umwandlungsquoten. Sein Fazit: „Marketing-Automation und Kundensegmentierung funktionieren auch im Handwerk“, erläuterte Grimm in seinem Vortrag. Das Bemerkenswerteste bei ihm: Dank emotionaler Beziehung zum Kunden und dank Rechnungsstellung in Echtzeit bezahlen 95 Prozent der Kunden innerhalb von 24 Stunden! Und: Er hat eine extrem gute Bonität und Liquidität dank der Digitalisierung

„Social Media ist der beste Weg, um Kunden am Unternehmen zu beteiligen“, erklärt Hendrik Haase, Sozial-Media-Experte und Inhaber der Berliner Fleischerei Kumpel & Keule“, den Teilnehmern der Konferenz. Der studierte Kommunikationsdesigner ist Verfechter des neuen Selbstverständnisses des Lebensmittelhandwerks. Essen ist für ihn Kultur. Und diese Kultur zeigt er am liebsten auf Social Media! Er schwört darauf, dass jeder Handwerksunternehmer seinen Erfolg durch Facebook, Twitter & Co. steigern kann, genauer gesagt "Jeder, der weiß, warum er mit stolz sein ehrbares Handwerk lebt und diese Faszination nach außen trägt."

Denkwerkstatt 2017 in München

Unter dem Motto "Fit fürs Handwerk 4.0 - Den digitalen Wandel erfolgreich meistern" läuft die handwerk magazin Kongressreihe Denkwerkstatt. Hier Impressionen aus München.

Schützen Sie Ihren Betrieb vor Cyberkriminalität

Ein Highlight für die Teilnehmer der Münchner DENKWERKSTATT: Der Vortrag von SEO-Experte Tobias Fuchs dieser Tobias Fox. Der anerkannte Experte für Suchmaschinenmarketing macht klar, welche Herausforderungen im Onlinemarketing warten, aber natürlich auch: Wie Sie es richtig machen und bei Google gefunden werden - egal ob zur Neukunden- oder Nachwuchsgewinnung!

Die Keynote zum Thema Chancen hält Christoph Krause, Leiter des Kompetenzzentrums "Digitales Handwerk" in Koblenz.

Ein weiteres Highlight: Der Live-Hacking-Vortrag von Erwin Markowsky, IT-Sicherheitsexperte. Markowsky zeigt auf erschreckend deutliche Weise, wie wichtig die Prüfung der IT- und DV-Sicherheit in mittelständischen Unternehmen und auch privat ist. Nicht, dass der Konkurrent Ihre Kunden oder schlimmer noch, Ihre Einnahmen abfasst oder Ihr komplettes Leben ruiniert.

Jetzt noch anmelden

Im Porsche Museum, Stuttgart, besteht die letzte Chance "Mit Vollgas in die Digitalisierung zu starten". Abgerundet wird die Praxistagung mit einer Führung durch das Porsche Museum und ganz besonderen Einblicken in die Welt des Kult-Automobils.

Melden Sie sich heute noch an unter www.handwerk-magazin.de/anmeldung/158/24945

Fit fürs Handwerk 4.0 - Denkwerkstatt in Dortmund

Unter dem Motto "Fit fürs Handwerk 4.0 - Den digitalen Wandel erfolgreich meistern" läuft die handwerk magazin Kongressreihe Denkwerkstatt. In Dortmund, Stuttgart und München wird Handwerksunternehmern gezeigt, wie sie die Chancen des digitalen Wandels in ihrem Betrieb am besten nutzen, wie sie Unternehmensprozesse digitalisieren, Zeit und Kosten sparen. Wie ihr Betrieb bei Google weit oben gelistet und für potenzielle Kunden sichtbar wird und es wird gezeigt, wie andere erfolgreiche Handwerksunternehmer ihren Betrieb digital führen. Aus der Praxis für die Praxis.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen