Marketing -

Erfolgsbeispiel Launch eines Online-Shops mit individualisierbarem Produktangebot

Wie kann man mit einem etablierten Betrieb mit gewachsenem Kundenkreis zu neuen Ufern aufbrechen? Lohnt sich das überhaupt? Orthopädieschuhtechnikmeister Christoph Mätzold beantwortete beide Fragen mit "ja" und widmete sich einem eigenen Online-Shop für individualisierbare Produkte. Mit Erfolg!

Themenseiten: TS Erfolgsbeispiele, TS Auftragsabwicklung, TS Digitalisierung und TS Onlinemarketing

Die Ausgangssituation

Der ortsansässige und über lange Jahre etablierte Orthopädiebetrieb mit stabilem Kundenkreis und hoher Qualität am Standort, den Christoph Mätzold in der dritten Generation führt, erreichte nur noch eingeschränkte Wachstumsmöglichkeiten und suchte nach einer zukunftsorientierten Wachstumsstrategie. Die Etablierung neuer Kompetenzfelder außerhalb des Gewerks schien dabei nicht sinnvoll.

Das Ziel

Mit einer Diversifikation wollte der Orthopädiebetrieb Anschluss an die neuen digitalen Märkte finden und das vorhandene Know How auf ein neues digitales Angebot übertragen und mit einem eCommerce-Angebot umsetzen. Außerdem sollte die regionale Marktbeschränkung der Zielgruppe überwunden und eine deutliche Ausweitung des Kundenkreises realisiert werden.

Mit einer Online-Plattform sowie dem Aufbau einer neuen Online-Marke, die Endverbrauchern im gesamten deutschsprachigen Gebiet qualitativ hochwertige, maximal individualisierte orthopädische Lösungen für ihre Haltungsprobleme am Fuß bietet, sollte dieser Schritt gelingen.

Zusammengefasst:
  • Neuer Vertriebsweg aufbauen/etablieren
  • Umsatzsteigerung realisieren
  • Marktanteile und Kunden gewinnen
  • Neue Generation von Kunden ansprechen
  • Höheres Vertriebspotenzial durch Kostenersparnis (Skalenvorteile)

Der Betrieb

Name myonso
Geschäftsführer Christoph Mätzold (staatlich anerkannter Meister der Orthopädieschuhtechnik, Bundesrepublik Deutschland), Prüfung abgelegt vor der Handwerkskammer Rhein-Main am 29.09.2007. Die aktuelle Handwerksordnung finden Sie unter: www.hwk-leipzig.de
Adresse An der Hebemärchte 2
04316 Leipzig
E-Mail info@myonso.de
Telefon + 49 3437 7109259
Website www.myonso.de

Die Umsetzung

Geschäftsmodell/Konzept:

Aufbau einer neue digitalen Marke namens „myonso.de“, die individualisierte Schuheinlagen zur Korrektur von Fehlhaltungen herstellt und vertreibt. Dabei werden Kunden durch einen standardisierten Online-Dialog geführt, der ihre Symptome, evtl. ihre Schmerzen abfragt und auf Basis dieser Information die Spezifikation für eine Einlage erstellt.

Zusätzlich können Kunden Fotos ihrer Füße sowie mit dem Flachbettscanner selbst erstellte Scans digital übermitteln, um die Spezifikation für die Einlage zusätzlich abzusichern.

Projektdauer:

Von der Idee bis zum Start der Plattform: ca. 12 Monate. Launch der Website am 01.10.2015

Technische Umsetzung:

Vom Web-Server abgesehen kein Einsatz einer Standardsoftware. Individuelle Programmierung der Funktionalitäten sowie Front- und Backend durch Dienstleister.
Anforderung an Shop-System:
  • Modulare Softwarearchitektur
  • Flexibles Templatesystem (Aussehen und Layout)
  • Weltweite Community (Agenturen/Programmierer)
  • SEO-freundliche Programmstruktur
  • höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit
  • Shop in Mehrsprachigkeit
  • Laufende Weiterentwicklungen
  • Anpassbar an individuelle Geschäftsanforderungen,
  • hohe Skalierbarkeit (Geschwindigkeit beim Aufbau der Seite)

Markteintrittskonzept/Marketing:

Betreiber setzt im Rahmen eines Content-Marketing-Konzepts auf folgende Bausteine
  • Landing-Pages für die populärsten Befunde, Symptome und Problemzonen sowie spezielle Einlagen für rund 14 populäre Sportarten
  • Starke Social-Media-Präsenz
  • SEA Keyword-Advertising
  • Story-Telling rund um den Erfolg von myonso über einen Blog
  • Pressearbeit

Gründungsinvestitionen:

Personalkosten angenommen 2 x MA Vollzeit = 71.400 €

Markenschutz und Internet-ID 2.000 Euro
Analyse und Beratung Suchmaschinen-Optimierung 13.000 Euro
Projektmanagement 8.000 Euro
Screen-Design / Layout 8.000 Euro
Online-Shop (inkl. Installation) 30.000 Euro
Anbindung an Warenwirtschaftssystem und Integration
von Zahlungsmechanismen
63.500 Euro
Gesamt 124.500 Euro

Das Ergebnis

Monatliche Betriebskosten:

(ohne Personalkosten, Lager- und Logistikosten)

Suchmaschinen-Optimierung 500 Euro
Google AdWords 1.000 Euro
Support Online-Shop 350 Euro
Hosting-Gebühren Internet 100 Euro
Gesamt 1.950 Euro

Reichweite/Bekanntheit:

Ca. 80.000 Visits/Monat

Umsatz:

Ca. 15.000 Euro im Monat mit steigender Tendenz (ca. 1% bis 8 % Steigerung im Vergleich zum jeweiligen Vormonat).

.

Fakten zum Betrieb

Branche Orthopädiehandwerk
Gründungsjahr 2015
Anzahl Mitarbeiter 2
Anzahl Auszubildende -
Geschäftsfelder Korrektur-Einlagen für Schule
Umsatz 10.000 - 50.000 Euro (bis Ende 2016)
Bundesland Sachsen
Kammer Handwerkskammer Leipzig
Preise / Auszeichnungen Innovationspreis im Handwerk 2016 Marketingpreis, Kategorie „Neue Medien 2016“; Gründerpreis „StartUp 2015“
Fahrzeuge 1

Fakten zum Projekt

Projektbeginn September 2014
Projektende Oktober 2015
Projektkosten ca. 124.500 Euro

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten