Bildergalerie: Kündigung: Betriebliche Gründe

Betriebsbedingte Kündigung im Handwerk
© Klaus Niesen
Der Chef eines Handwerkunternehmens stellt besorgt einen Auftragseinbruch fest und belegt dies schriftlich mit dauerhaft gesunkenen Umsätzen. Daraufhin legt er fest, wie viel Mitarbeiter entlassen werden müssen.
Sozialauswahl bei betriebsbedingter Kündigung im Handwerk
© Klaus Niesen
Bei der Entscheidung, welche Mitarbeiter mit vergleichbarer Arbeit entlassen werden sollen, fordert der Gesetzgeber eine Sozialauswahl. Also: Welchen Arbeitnehmer trifft aufgrund seiner Lebensumstände die Entlassung am wenigsten hart.
Kündigung von Mitarbeitern aus betrieblichen Gründen
© Klaus Niesen
Der Unternehmer spricht mit jedem von der betriebsbedingten Kündigung betroffenen Mitarbeiter und händigt diesem im Anschluss unter Zeugen die Kündigung aus.
Zeugnisübergabe nach betriebsbedingter Kündigung
© Klaus Niesen
Der Chef des Unternehmens verabschiedet die gekündigten Mitarbeiter und übergibt ihnen ein Zeugnis.