Unternehmerfrauen im Handwerk UFH -

Landshut Krisenjahr: online gemeistert

Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) aus dem Arbeitskreis Landshut trafen sich am 21.07.2021 anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof Waldschänke bei Altfraunhofen.

Es waren 20 Mitglieder der Einladung gefolgt. Vorsitzende Manuela Nemela begrüßte weiter auch zwei Fördermitglieder, Doris Kunzfeld vom Münchener Verein und Olga Sedov von Niederbayern TV.

Trotz Corona: Teilnahme an Schulungen und Fortbildungen

Im nachfolgenden Rechenschaftsbericht informierte Manuela Nemela, dass

  • der Verein trotz Corona-Krise an 21 Terminen, meist online teilgenommen habe
  • die internen, monatlichen Schulungen und Fortbildungen ebenfalls online durchgeführt und sehr gut angenommen wurden.
  • auch regelmäßige Vorstands-Sitzungen wurden digital abgehalten.
  • lediglich ein Instagram-Kurs bei Werbeagentur Joker in Landshut konnte in Präsenz gehalten werden.
  • es wurde mitgeteilt, dass der Jahresbeitrag mit 67,- € stabil bleibe
  • der Verein unverändert 117 Mitglieder aufweise.

Nach dem Kassenbericht durch Barbara Scholz-Skarda folgte eine Info zur geplanten Bildungsreise nach Hamburg, diese wurde nochmal verschoben, in das Jahr 2022

Landesverband stiftet Preise

Als Highlight des Abends wurde eine Verlosung von zwei, vom Landesverband gestifteten Preisen, durchgeführt. Glücksfee Anna Ramsauer zog folgende Lose: Liane Weingartner erhielt ein Wellness-Paket mit Pflegeanwendungen, Margit Niedermaier konnte einen Kurzurlaub für zwei Personen in Empfang nehmen.

Mit der Vorstellung einer Kampagne von Niederbayern TV, zur Unterstützung von Handwerksbetrieben bei der Gewinnung von Auszubildenden, endete die Versammlung.

Abschließend bedankte sich die Vorstandschaft mit einem Präsent bei Ihrer Vorsitzenden Manuela Nemela.

UFH Landshut

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen