Finanzierung -

Kreditvergabe: Eigenkapital jetzt ausbauen

Eine gute Eigenkapitalquote ist das Rückgrat jedes Unternehmens. Gerade jetzt, wenn die Geschäfte gut laufen, sollten Handwerker die Chance ergreifen und diese wichtige Kennziffer erhöhen.

Themenseite: Eigenkapital

An den Tag vor knapp zwei Jahren erinnert sich Peter Scheuerer, Geschäftsführer der Scheba GmbH im oberbayerischen Eschelbach, auch heute noch mit Schrecken. Sein Bankberater war zu Besuch. Scheuerer hatte ihn durch die seit Jahren etablierte Holz-Manufaktur geführt und gezeigt, womit er in Zukunft sein Angebot erweitern wollte: handgefertigte hochwertige Bodenbeläge, Wandverkleidungen, Türen, Möbel und Raum-Accessoires – gefertigt aus alten Barrique-Rotweinfässern.

Bedeutung wird unterschätzt

Die neue Marke Wein-Design sollte Umsatzeinbußen in anderen Geschäftsfeldern auffangen. Die Entwicklungsarbeit, eineinhalb Jahre von Scheuerer selbst finanziert, war abgeschlossen. Jetzt sollten Vertrieb und Werbung starten und dazu brauchte der Schreinermeister einen Kredit. Doch die Hausbank wiegelte ab: „Wenn Sie sich das nicht leisten können, dann dürfen Sie es eben nicht machen“, so die deutliche Abfuhr der Bank an den Handwerker. Das Problem war eine zu geringe Eigenkapitalquote.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen