Marketing -

Social Handwerk, 21. Folge Influencer-Kooperationen: Eine Win-win-Situation für Handwerker, Hersteller und Community

Erfolgreiche Influencer erhalten irgendwann automatisch Kooperationsanfragen von Herstellern aus unterschiedlichsten Bereichen. Auch das Handwerk macht da keine Ausnahme. Wie aber reagieren, wenn die Industrie anklopft und am Social-Media-Auftritt interessiert ist? Felix Schröder (@gipserfelix) erklärt anhand seiner Kooperation mit Lastenradhersteller Babboe, wie Sie in einem solchen Fall reagieren sollten.

Topic channels: TS Digitalisierung, TS Entscheidungsfindung, TS Kooperationen, TS Social Media und TS Social Handwerk

Kooperationen in der Praxis eines Influencers – ein Thema, auf das ich immer wieder und immer häufiger angesprochen werde. In dieser Folge meines Podcasts erkläre ich daher die wichtigsten Dinge rund um die Frage: "Lohnt sich für Influencer aus dem Handwerk eine Kooperation mit einem Hersteller aus der Industrie?" Als Beispiel dient mir meine eigene Kooperation mit dem Lastenradhersteller Babboe.

Wichtigste Voraussetzung: Alle Partner müssen profitieren!

Gleich vorweg: Die wichtigste Voraussetzung für eine Kooperation mit einem Hersteller aus der Industrie ist der Nutzen für alle Seiten. Alle Partner müssen gleichermaßen profitieren. Ich habe diesen Aspekt schon bei vielen Podcast-Themen angemahnt und trotzdem kann ich es nie genug sagen: Alle beteiligten Parteien, also Influencer, Hersteller und Community, müssen einen Vorteil von der Kooperation haben! Nur so kann der Influencer wirklich hinter seiner Kooperation stehen – und die Community hat auch etwas davon. Wie eine erfolgreiche Kooperation genau funktioniert, erkläre ich in dieser Folge.

Viel Spaß bei der Umsetzung und der aktuellen Folge meines Podcasts "Social Handwerk"! Alle Folgen des Pocasts findet ihr gesammelt auf der Themenseite "Social Handwerk" – der Podcast von Felix Schröder (@gipserfelix).

Social Handwerk - Folge 21

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen