Wirtschaft -

Bäcker Klage gegen Aldi

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks hat Aldi Süd wegen irreführender Werbung für Brot und Brötchen vor dem Landgericht Duisburg verklagt.

Der Discounter werbe damit, die Produkte aus seinen neu eingeführten Backautomaten für seine Kunden frisch zu backen, heißt es in einer Klageschrift. Der Bäckerverband behauptet dagegen, die Backwaren in den Backautomaten der Aldi-Filialen würden nur erhitzt oder gebräunt. „In drei Minuten kann man kein Brot backen“, erklärt Christopher Kruse, Geschäftsführer beim Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks. Aldi hat inzwischen erklärt, der Backvorgang finde in den Filialen statt. Außerdem werfen die Bäcker Aldi vor, das Brot aus den Backautomaten unter irreführenden Bezeichnungen zu verkaufen und zu bewerben. Das Roggenmischbrot enthalte nicht die üblichen Mindestmengen an Mehl oder Getreide, heißt es in der Klageschrift. Eine Entscheidung des Gerichts ist noch nicht gefallen. - rm

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen