Finanzen + Versicherungen -

Statistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin Kfz-Versicherungen: Immer mehr Beschwerden

Das Verhalten der Kfz-Versicherer hat im 2019 für deutlich mehr Arbeit bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gesorgt als üblich. Eine besondere Häufung an Beschwerden gab es bei der Nexible Versicherung. Doch auch acht weitere Anbieter haben sich im Verhältnis zum Vertragsbestand mit sehr vielen Beschwerden befassen müssen.

Themenseite: Flottenversicherung

Die Autoversicherer haben viel zu tun: Am 1. Januar 2020 waren in Deutschland rund 65,8 Millionen Fahrzeuge zugelassen. Ein Plus von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Davon waren rund 58,2 Millionen Kraftfahrzeuge (Kfz) und knapp 7,7 Millionen Kfz-Anhänger. Alle diese Fahrzeuge sind versichert. Gleichzeitig kracht es auf Deutschlands Straßen laut statistischem Bundesamt alle 13 Sekunden. Und nicht immer zahlt die Versicherung anstandslos.

Das Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bafin hat mehr Arbeit

Über das Verhalten der Versicherer im Kfz-Schadenfall beschweren sich immer mehr Autofahrer – auch bei der Bafin. Im Jahr 2019 hat die Aufsicht 1.298 Fälle bearbeitet und abgeschlossen. Das waren 139 mehr (+12 Prozent) als im Vorjahr. Doch auch schon 2018 war die Anzahl der Beschwerden um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Parallel dazu nahm die Menge an Verträgen aber nur um 2,8 Prozent zu.

Beschwerdequoten sind krass unterschiedlich

Wenn man vergleichen möchte, wie zahlungswillig die Versicherer sind, hilft ein Blick auf ihre Beschwerdequote. Um diese pro Versicherer erfassen zu können, wird der Bestand der Kfz-Policen durch die Anzahl der Beschwerden geteilt. Für die Gesamtbranche kommt im Jahr 2019 im Durchschnitt ein Beschwerdefall auf 85.549 Policen. Im Vorjahr waren es noch 93.127 Verträge pro Beschwerde. Die Häufigkeit von Beschwerden nimmt also deutlich zu.

Diese Versicherer haben schlechte Quoten

Zur Erinnerung: Im Brnachenschnitt entfällt 1 Beschwerdefall auf 85.549 Policen. Einige Versicherer haben jedoch viel schlechtere Quoten als die Gesamtbranche. Diese hat die Redaktion von procontra online ermittelt. Hier ist die Tabelle.

Ein Beschwerdefall kommt auf …

943 Verträge bei der Nexible Versicherung
14. 967 Verträge bei der R+V Versicherung
19.505
Verträge bei der Allianz Direct
20.178 Verträge bei der DA Versicherung
20.801 Verträge bei der Helvetia
21.491 Verträge bei der Direkt Versicherung
22.037 Verträge bei der Ovag / Bavaria Direct
22.104 Verträge bei der Janitos Versicherung
25.516 Verträge bei der Verti Versicherung

Den Kfz-Versicherer richtig auswählen

Im Herbst beginnt wieder die Wechselwelle bei den Kfz-Versicherungen. Denn die Versicherer unterbieten sich in ihren Prämien, um ihren Marktanteil erhöhen zu können. Tatsächlich ist die Kfz-Sparte bei vielen großen Versicherer defizitär. Das dürfte ein Grund dafür sein, dass sie zögerlicher beim Begleichen von Kfz-Schäden sind.

Handwerker, die ihre Fahrzeuge günstig versichern möchten, sollten neben der Prämie auch auf die abgedeckte Leistung, eine möglichst geringe Beschwerdequote und den Kundenservice achten.

Das BaFin führt Beschwerdestatistiken für alle Arten von Versicherungen – so auch über die der Kfz-Versicherer.

Register-nummer Kurzname Anzahl der versicherten Risiken zum 31.12.2018 Anz. Beschwerden
5024 FEUERSOZIETÄT 160.137 1
5036 SV SPARK.VERSICHER. 1.081.553 6
5042 VERSICHERUNGSK.BAYERN 170.846 2
5051 S DIREKTVERSICHERUNG 343.849 16
5055 VERTI VERSICHERUNG 1.530.983 60
5058 KRAVAG-ALLGEMEINE 1.835.283 29
5061 MANNHEIMER VERS. 230.472 5
5070 NEXIBLE VERS. AG k.A. 53
5078 JANITOS VERSICHERUNG 110.969 5
5080 KRAVAG-LOGISTIC 1.200.418 20
5085 HDI VERSICHERUNG 2.499.890 62
5086 HUK24 AG 4.018.766 49
5093 WESTF.PROV.VERS.AG 1.534.768 8
5095 PROV.RHEINLAND VERS. 1.468.576 4
5096 HDI GLOBAL SE 986.650 8
5098 VRK SACH.AG 425.472 4
5121 RHION VERSICHERUNG k.A. 1
5125 SIGNAL IDUNA ALLG. 1.035.588 9
5135 ADAC AUTOVERSICHERUNG 1.169.463 19
5137 R+V DIREKTVERSICHER. 449.014 30
5146 BGV-VERSICHERUNG AG 792.805 2
5155 AXA EASY 309.915 8
5169 VOLKSWAGEN AUTO AG 767.063 11
5198 ÖFF. FEUER SA 278.634 2
5210 DIALOG VERSICHERUNG AG k.A. 3
5310 BAYER. BEAMTEN VERS. 221.477 2
5312 ALLIANZ VERS. 12.861.000 73
5317 BARMENIA ALLG. VERS. 325.602 8
5324 BAYER.VERS.VERB.AG 1.895.328 7
5338 CONCORDIA VERS. 986.439 5
5339 CONDOR ALLG. VERS. 301.999 6
5340 CONTINENTALE SACHVERS. 798.335 12
5342 GENERALI DEUTSCHLAND 2.643.765 7
5343 DA DEUTSCHE ALLG.VER. 1.069.439 53
5344 DEVK DT. EISENB. SACH 988.710 5
5375 HUK-COBURG UNTER. 7.254.745 64
5384 HELVETIA VERS. (CH) 395.216 19
5400 VGH LAND.BRAND.HAN. 1.865.615 8
5401 ITZEHOER VERSICHERUNG 1.589.122 17
5402 LVM SACH 6.305.794 19
5405 ALTE LEIPZIGER VERS. 479.444 9
5412 MECKLENBURG. VERS. 905.902 7
5426 NÜRNBG. ALLG. 270.591 5
5438 R+V ALLGEMEINE VERS. 4.370.776 37
5441 ALLIANZ DIRECT 1.287.301 66
5446 PROV.NORD BRANDKASSE 826.452 3
5448 HELVETIA k.A. 1
5469 GVV-KOMMUNALVERS. 160.422 2
5470 FAHRLEHRERVERS. 317.024 2
5472 ERGO VERSICHERUNG 2.231.883 28
5473 GENERALI VERSICHERUNG 1.812.466 8
5476 WWK ALLGEMEINE VERS. 177.119 4
5498 ADAC VERSICHERUNG k.A. 4
5505 GARANTA VERS. 502.761 3
5508 EUROPA VERSICHERUNG 690.054 17
5513 DEVK ALLG. VERS. 4.214.937 28
5515 AXA VERS. 4.760.009 43
5521 HUK-COBURG-ALLG. VERS 9.694.931 111
5525 WGV-VERSICHERUNG 1.544.656 15
5528 ROLAND SCHUTZBRIEF k.A. 1
5549 DEBEKA ALLGEMEINE 950.930 4
5552 COSMOS VERS. 1.203.517 29
5562 ERGO DIREKT k.A. 1
5581 ADLER VERSICHERUNG AG k.A. 1
5585 GVV-PRIVATVERSICH. 202.865 4
5633 BASLER SACH AG 323.508 3
5686 NÜRNBG. BEAMTEN ALLG. 109.443 2
5781 SPARK.-VERS.SACHS.ALL 171.545 3
5783 WÜRTT. VERS. 3.047.161 24
5787 OVAG - OSTDT. VERS. 462.772 21
5798 RHEINLAND VERS. AG 233.893 1
5858 GOTHAER ALLGEMEINE AG 1.571.681 14
5862 VHV ALLGEMEINE VERS. 5.364.344 75

 

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen