Kassenbuch: Grundsätze der Buchführung beachten

Viele Handwerker vernachlässigen ihr Kassenbuch. Ärger bei der nächsten Betriebsprüfung ist programmiert. Wie Sie Nachzahlungen vermeiden und den Aufwand minimieren.

Themenseite: Kassensysteme

Optikermeister Gerd-Kurt Schwieren aus Köln nimmt die Bürokratie gelassen: „Wir sind gut organisiert. Deshalb läuft bei uns alles reibungslos“, so der Unternehmer. Das gilt auch für seine Buchführung. Seine letzte Betriebsprüfung vor zwei Jahren endete deshalb auch ohne Nachzahlungen. Einen tiefen Einblick nahm der Finanzbeamte zum Beispiel in das Kassenbuch. „Das kennen wir schon. Die strengen Richtlinien halten wir akribisch ein“, so Schwieren.

Der Firmenchef arbeitet mit einem elektronischen Kassensystem. Alle Einnahmen werden automatisch erfasst. Sämtliche für das Finanzamt relevanten Belege und Ausdrucke bewahrt er sorgfältig auf. „Wir verzeichnen auch nur selten Fehlbeträge in der Kasse“, sagt der Unternehmer.

So reibungslos läuft die Kassenbuchführung bei weitem nicht in jeder Firma, wie Steuerberater Matthias Otte in Schwalmstadt, mit vielen Mandanten auch im Rhein-Main-Gebiet, aus Erfahrung weiß: „Das Finanzamt stellt enorme Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Kassenbuch.“

Pflicht für Bilanzbetriebe

Ein Kassenbuch muss jeder Betrieb führen, der eine Bilanz erstellt. Einnahmen-Überschuss-Rechner sind auch verpflichtet, alle Bareinnahmen und -ausgaben zu verzeichnen. Doch in welcher Form bleibt ihnen überlassen. „Dennoch bietet es sich auch für sie bei hohen Bargeldgeschäften an, mit einem Kassenbuch zu arbeiten. So haben sie alle Geldbewegungen stets im Blick“, weiß Otte.

Die meisten Unternehmer sind also gut beraten, sorgfältig ein Kassenbuch zu führen. Zumal auch Uwe Walther, Betriebsprüfer beim Finanzamt Mainz-Süd, warnt: „Besteht ein Anlass, an der sachlichen Richtigkeit zu zweifeln, können die Erlöse geschätzt werden.“ Die Folge sind dann hohe Steuernachzahlungen.

Schließlich hat das Finanzamt klare Richtlinien dazu aufgestellt, wie Betriebe mit Bargeld umzugehen haben.

Unterbeiträge zu diesem Artikel
Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Kassenbuch richtig führen (PDF, 88 kB)

    Der Betriebsprüfer des Finanzamts achtet genau darauf, ob Kassenbücher im Betrieb ordnungsgemäß geführt sind. Denn Fehler können zu hohen Steuernachzahlungen führen. Betroffen sind dabei vor allem bei mehr...

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen