Checkliste Kassennachschau optimal vorbereiten

Handwerksbetriebe, denen das Finanzamt Kassenprüfer ins Geschäft schickt, sollten gut vorbereitet sein für die Kassennachschau. Denn die Prüfer - meist arbeiten sie zu zweit - stehen unangekündigt vor der Tür. Als Chef sollten Sie wissen, welche Rechte Ihnen zustehen, wozu der Prüfer befugt ist und wozu nicht. Beziehen Sie auch Ihre Mitarbeiter mit ein, für den Fall, dass Sie zum Prüfungszeitpunkt nicht anwesend sind.

Nutzen: Die Checkliste zeigt auf, welche Unterlagen Unternehmer bereit halten und welche rechtlichen Fallstricke lauern können. Außerdem gibt sie einen schnellen Überblick, ob sich im konkreten Fall der Rat eines Fachanwalts für Steuerrecht lohnt.   

Themenfeld: Betrieb, Kassennachschau, Betriebsprüfung

Zielgruppe: Handwerksbetriebe, die demnächst mit einer Kassennachschau rechnen, oder im Fall einer Kassennachschau gut gerüstet sein wollen.

Inhalte: Auf einen Blick erkennen Handwerker, ob sie sich möglichst schnell rechtlichen Beistand organisieren sollten und an welchen Stellen ihre Vorbereitungen noch Feinschliff benötigen.

 

  Download

Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen