Markt -

handwerk magazin August Ausgabe Junge Chefs, ein aufpoliertes Image und Fashion für Grabsteine

Das handwerk magazin berichtet in der aktuellen August-Ausgabe, was es bedeutet, als junger Chef neu anzufangen. Spannende Themen rund um das Handwerk, den Nachwuchs und interessante Geschichten sowie Ideen aus der Branche.

Unsere August-Ausgabe ist da. Diesmal widmen wir uns dem (jungen) Nachwuchs, spannenden Ideen und natürlich vielen zahlreichen Infos, Tipps und Hinweisen für das Handwerk. Hier gibt es schon mal einen kleinen Überblick der wichtigsten Themen im aktuellen Magazin:

Titelthema: #achsiesindhierderchef - Generationswechsel im Handwerk

Mit Anfang 20 den Meister in der Tasche und direkt den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt? Als junge Juniorchefin das Familienunternehmen übernommen? Als junger Meister einfach mal die eigenen Ideen umgesetzt und alles anders gemacht als die Alten? Kann das gut gehen? Na klar! Man muss sich nur trauen. Und natürlich wissen, wie es geht: So verschaffen sich junge Chefinnen und Chefs im Handwerk Respekt und führen erfolgreich ihre Unternehmen. Wir stellen junge Chefs mit ihren Storys und Erfahrungen vor.

Markt & Chancen: Branchenanalyse - von der Putzkolonne zum qualifizierten Gebäudedienstleister

Das Gebäudereinigerhandwerk ist das beschäftigungsstärkste Handwerk Deutschlands. Jeder 100. Arbeitnehmer in Deutschland ist im Gebäudereinigerhandwerk tätig. Die Zahl der Betriebe hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Mit ein Grund dafür ist, dass in der Branche seit 2004 keine Meisterpflicht mehr besteht. Erfahren Sie in unserer Branchenanalyse die spannenden Zahlen, Daten und Fakten sowie die Branchentrends der Gebäudereiniger.

Betrrieb & Management: Ein Steinmetz rockt New York

Die Geschäftsidee klingt außergewöhnlich und Steinmetz Alexander Hanel hat mit dem weltweit ersten Fashionlabel für Grabsteine in der Branche für Wirbel gesorgt. Doch die Kunden sind von Rokstyle begeistert. Alexander Hanel, Steinmetzmeister im fränkischen Leutershausen, hat im Ausland viele andere Sterbekulturen kennengelernt. Mit seinem Fashionlabel für Grabsteine will er einen Beitrag zu einer offenen und freudvolleren Friedhofskultur in Deutschland leisten. Lesesn Sie mehr über dieses einzigartige Idee auf Seite 48.

Finanzen & Versicherungen: Altersvorsorge für Mitarbeiter

Die pauschaldotierte Unternehmenskasse ist der älteste Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland. Unternehmen können dadurch zum einen ihre Ergebnisse in der bAV stark verbessern und auf der anderen Seite eigene Liquidität gewinnen. Das Konzept ist steuerlich stark begünstigt und trägt sich auch bei kleinen und mittleren Unternehmen. Wie Sie Erträge mit der Kasse machen, lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe.

Steuern & Recht: Gläserner Steuerzahler - Daten-Check

Konten, Kontrollmitteilungen etc.: Der Fiskus ist gut vernetzt und weiß über die Steuerzahler und Unternehmer oft mehr als sie selbst. Diese Informationen fließen dem Finanzamt zu - auch die DSGVO ändert das nicht. Der Datenschutz gegenüber dem Steuerbürger wurde in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt weiter abgebaut. In unserer Checkliste erfahren Sie, was der Fiskus über den Nachluss weiß. Ebenso bietet unsere Analyse die richtige Vorgehensweise bei einer Selbstanzeige und was man dabei beachten sollte.

Die neuen Leiden der jungen Chefinnen und Chefs

Chef-Redakteur Olaf Deininiger macht sich Gedanken über den Führungsnachwuchs im Handwerk. Welche Leistung sie bringen und wie stark sie sich behaupten müssen ist bemerkenswert. Lesen Sie mehr im Editorial:

Generationswechsel. Können Sie mal den Meister holen? Beherrschen Sie das überhaupt? Ach, Sie sind hier der Chef? Das sind Sprüche, die junge Handwerksunternehmerinnen und -unternehmer immer wieder zu hören bekommen. Und zwar sowohl von Kunden, als auch mitunter von den eigenen Altgesellen. Offenbar muss der Meister, wenn er von allen ernst genommen werden will, schon die ersten grauen Haare auf dem Kopf tragen.
Dabei wird in Deutschland die Mehrzahl der Meisterprüfungen im Alter um die 30 Jahre abgelegt. Wer im Handwerk also ehrgeizig ist, der ist das bereits in jungen Jahren. Und das ist auch gut so. Erstens, weil in den nächsten Jahren rund eine Viertelmillion Betriebe zur Übernahme anstehen. Und zweitens: Weil wir wegen der Digitalisierung einen Generationswechsel brauchen.
Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, in dieser Ausgabe (die längste Titelgeschichte aller Zeiten) und auf unserer Website die Erfahrungen der jungen HandwerkerInnen einmal zu dokumentieren. Weil das Thema wichtig ist, werden wir auch dranbleiben. Wenn Sie als junge Meisterin oder junger Meister nämlich auch genervt sind, dann machen Sie mit. Schicken Sie uns Ihre Geschichte: Weitere Infos auf handwerk-magazin.de/achsiesindhierderchef

Service. Herzlichen Dank auch an Umberta Simonis. Die Autorin des Bestsellers „Der erste Knigge für Handwerker“ und Beraterin erstellte für unsere Titelgeschichte eine einzigartige Arbeitshilfe: In „Impulse zur Unternehmensführung“ wird erklärt, wie man seine Akzeptanzprobleme lösen kann. Zum Herunterladen ebenfalls ­unter:
handwerk-magazin.de/achsiesindhierderchef

Lust auf mehr bekommen?  

Sie sind noch kein Abonnent? Dann nutzen Sie doch unsere Kennenlern-Aktion und bestellen Sie hier zwei Gratishefte.

Oder schauen Sie direkt in unserem Abo-Shop vorbei: www.handwerk-magazin.de/abo

Uns gibt es auch im App-Store: Das handwerk magazin gibt es auch als digitales Magazin für Smartphones und Tablets. Unsere Ausgaben stehen im Apple App-Store sowie bei Google Play zum Download bereit: www.handwerk-magazin.de/app

© handwerk-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen