Fahrzeug -

Autotest Jeep Renegade: Überraschend Leise

Ausgerechnet ein SUV hat beim Fiat-Chrysler-Konzern das Elektrozeitalter eingeläutet. Was der teilelektrische Jeep Renegade kann, testet Malermeister Daniel Pagel.

Themenseite: Autotests

Ganz leise surrt der Jeep auf den Hof von Daniel Pagel. Rein vom Geräusch her wäre der Malermeister wohl nicht darauf gekommen, dass er heute ein SUV testet. Der neue Jeep Renegade kommt nämlich als Plug-in-Hybrid daher. Pagel hat E-Autos schon länger auf dem Schirm: „Elektrofahr­zeuge und die ganze Thematik drumhe­rum finde ich interessant, bin auch das ein oder andere schon gefahren“, erzählt Pagel. „Aber ein elektrischer Jeep? Da bin ich ja mal gespannt.“

Aktuell besteht Pagels Fuhrpark aus mehreren Transportern, zwei Klein­wagen – keine Spur von einem SUV oder E-Fahrzeug. Aber der Malermeister beteuert: Wenn eines der Fahrzeuge seinen Dienst quittiert, zieht hier wahrscheinlich ein E-Auto ein.

„Da wir nur im Umkreis von etwa 40 Kilometern um Neuss arbeiten, ist das auch mit einem Stromer gut zu bewältigen.“ Na dann testen wir doch mal, wie gut sich der Plug-in-Hybrid im Arbeitsalltag des Neusser Malermeisters schlagen würde.

Viel Platz ist im Kofferraum des Rene­gade nicht. Reicht er für Ihr Equipment?

Ach, mittlerweile braucht man als Maler ja gar nicht mehr so große Autos. Ein paar Farbeimer oder ein Sack Mörtel passen in fast jeden Kofferraum, der Rest kommt oft direkt zur Baustelle. Darum lege ich mittlerweile mehr Wert darauf, dass die Autos klein und wendig sind. Da könnte der Jeep mit meinem Suzuki Swift ungefähr mithalten.

Der Plug-in-Hybrid ist aber deutlich teurer als ein Kleinwagen.

Das ist für mich auch das größte Manko am Jeep. Die Verarbeitung ist zwar sehr gut, das Innenleben geräumig, aber das ist mir im Arbeitsalltag nicht so wichtig.

Kommt der Jeep denn wenigstens gut weg vom Fleck?

Die Beschleunigung ist wirklich gut, im Elektromodus noch etwas besser. Mich überrascht, wie leise das Fahrzeug auch bei hohen Geschwindigkeiten und mit Verbrenner ist. Damit hätte ich bei einem SUV nicht gerechnet.

Das Unternehmen

Der Testwagen

Jeep Renegade
  • Modell: Jeep Renegade 4xe Plug-in-Hybrid S
  • Höchstgeschwindigkeit: 199 km/h
  • Leistung: 177 kW/240 PS
  • Kraftstoffverbrauch: 2,0 l/100 km (kombiniert)
  • CO2-Emission: 46 g/km (kombiniert)
  • Grundpreis: 42.600 Euro (inkl. MwSt.)
© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen