Mitarbeiter -

Start-up fürs Handwerk iQuando: Digitale Nachhilfe für lernschwache Azubis

Zu wenig Durchblick in Mathe oder den Naturwissenschaften? Mit ihrem Online-Lernmanagementsystem iQuida will die iQuando Digital Solutions GmbH aus dem niedersächsischen Stuhr vor allem die Ausbildungsreife der Azubis in Kleinbetrieben verbessern.

Topic channels: TS Start-up, TS Weiterbildung und TS Ausbildung

Mit dem iQuida Online-Lernmanagementsystem haben die Gründer der iQuando Digital Solutions GmbH  um Frank Dederichs, Christoph Seifarth und Werner Toenjes ein digitales Tool zur Nachhilfe für Auszubildende mit Schwächen in mathematischen und naturwissenschaftlichen Themen entwickelt. Auszubildende in Handwerk und Technik können hiermit am Smartphone oder Tablet unter Begleitung ihrer Ausbilder Defizite aus der allgemeinbildenden Schule aufholen und Lerninhalte aus der berufsbildenden Schule aufbereiten und vertiefen.

Geschäftsidee/Alleinstellungsmerkmal  

Die Idee eines Online-Lernmanagementsystems für Auszubildende entstammt aus den eigenen Erfahrungen des Gründerteams aus der beruflichen Weiterbildung und aus Gesprächen und Anfragen kleiner Betriebe und Unternehmen. Viele Auszubildende bringen nicht mehr die Mathe- und Physikkenntnisse mit, die in der Berufsschule vorausgesetzt werden. Geschäftsführer Christoph Seifarth, IT-Ingenieur und geprägt vom elterlichen Handwerksbetrieb, kennt die Nachwuchssorgen und die mangelnde Ausbildungsreife vieler Lehrstellenbewerber im Handwerk. Mit seinem Team will er die Ausbildungsbetriebe und ihre Auszubildenden mit zeitgemäßen, digitalen Tools unterstützen.

Das iQuida Lernmanagementsystem (LMS) startet mit themenbezogenen Einstufungstests und der anschließenden Zuordnung personalisierter Lernmodule. So sollen Über- wie auch Unterforderungen vermieden werden. Ein weiteres wesentliches Merkmal ist die Reduzierung der Aufgabenstellung auf eine Bildsprache, um Sprach- und Rechenverständnis zunächst zu trennen. So wird etwa die Bruchrechnung anhand eines Betonmischers oder der Satz des Pythagoras anhand eines Malergerüstes erklärt. Aufgelockert wird der Lernstoff durch Figuren wie Bernie Bauarbeiter oder Ellie Elektrikerin und lustigen Bildelementen.

Funktionen – was kann das Start-up und welchen Nutzen hat der Kunde davon?

  • Personalisierte Zuordnung von Lernmodulen durch themenbezogene Einstufungstests
  • Bildsprache mit klaren Anwendungsbezügen – ideal auch für Auszubildende mit Sprachschwierigkeiten
  • Lernfortschrittsanzeigen für Azubis und Ausbilder*innen – jederzeit den aktuellen Stand im Blick
  • Mehrsprachige Menüführung – praktisch für Auszubildende mit Deutsch als Zweitsprache
  • Cloud-basierte, geräteübergreifende Synchronisation – Lernen am Smartphone, Tablet oder PC
  • Optionales Reporting für Betriebe durch iQuando Digital Solutions – Entlastung der Ausbilder*innen
  • Optionale Anpassung des Systems auf das eigene Corporate Design – Steigerung der Attraktivität als Ausbildungsbetrieb
  • Optionales Leasing oder Verkauf von Tablets oder Notebooks – alles aus einer Hand

Partner und Netzwerke: wer sind die Kunden? Gibt es weitere Partner?

Zu den Kunden von iQuando Digital Solutions gehören kleine und mittelständische Unternehmen aus Industrie und Handwerk, von metall- und holzverarbeitenden Betrieben über Sanitär-Heizung-Klima- bis hin zu Elektroinstallationsbetrieben. Aber auch Bildungseinrichtungen und Meisterschüler zählen zum Kundenkreis.

Das Start-Up ist Partner der Volkshochschule des Landkreises Diepholz für Grundbildung und Ausbildungsförderung und unterstützt dort eCoachings für Schüler und Auszubildende aus kleinen Handwerksbetrieben mit Unterstützungsbedarf in mathematischen und technischen Inhalten. 

Preismodell: was kostet die Leistung den Kunden? Gibt es eine kostenfreie Testphase?

Das iQuida LMSpro kann 14 Tage lang kostenlos getestet werden. In der Lite-Version kostet jeder Auszubildende danach monatlich 9,90 Euro. Für Betriebe, die ein eigenes System für ihre Auszubildenden und Ausbilder haben möchten, wird die Professional-Version (59 Euro/Monat) empfohlen. In dieser Version ist eine Ausbilder-Lizenz sowie die Anpassung an das Unternehmensdesign enthalten. Jeder weitere Nutzer kostet hierbei 9,90 pro Monat. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt einen Monat, das iQuida LMS ist monatlich kündbar. Auf Wunsch lässt sich das System um betriebsspezifische Themen und Inhalte erweitern.

Finanzierung: woher kommt das Geld?

Das Stuhrer Start-up mit Büro in Bremen finanziert sich allein aus dem laufenden Geschäft, eigenen Mitteln und Gesellschaftsgeldern.

Weitere Entwicklungsschritte: was ist in Zukunft geplant?

Die iQuando Digital Solutions GmbH plant für 2021 die Erweiterung des iQuida Lernmanagementsystems um kaufmännisch bezogene Aufgabenstellungen und Lerneinheiten. Ferner sollen die vorhandenen Lernmodule um Aufgaben aus weiteren handwerklichen Berufsbildern ergänzt werden. Für die nähere Zukunft ist die Entwicklung einer neuen iQuida-App für das Lernmanagementsystem geplant.

Kontakt:

iQuando Digital Solutions GmbH
Christoph Seifarth
Haferwende 3
28357 Bremen
info@iquando-ds.de
www.iquando-ds.de/iquida/

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen