Innovationsgutscheine: Wo Sie die Förderung bekommen

Nach Baden-Württemberg oder Bayern haben weitere Bundesländer beschlossen, innovative kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen.

Sachsen

Seit Anfang Juli 2010 fördert das Land zum Beispiel Beratungen zur Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren. Zielgruppe sind Handwerksbetriebe zahlreicher Branchen – ausgenommen Schiffsbauer oder Unternehmer aus dem Kunstfasersektor.

- Zuschuss von 50 Prozent der Kosten einer Beratung sowie

- je nach Größe des Unternehmens 40 oder 50 Prozent der Investitionskosten. Maximal 10.000 Euro jährlich.

www.smwa.sachsen.de

Brandenburg

Das Land unterstützt klassische Unternehmensberatungen wie Coaching, Outsourcing der Forschung und Entwicklungstätigkeit, Kauf von Maschinen, Geräten oder die Aufwendungen für Vertrieb und Werbung

- Kleiner Gutschein zur wissenschaftlichen Einstiegsberatung maximal 1500 Euro, einmalig und nur bei Erstkontakt zu einer wissenschaftlichen Hochschule nutzbar.

- Großer Gutschein für die Realisierung von bis zu 70 Prozent der Kosten, maximal 7000 Euro.

www.iq-brandenburg.de

Nordrhein-Westfalen

Wenn Firmen bei der Umsetzung mit anderen Betrieben kooperieren, können diese gemeinsam die Förderung beantragen.

- Innovationsgutschein F & E: Entwicklung neuer Produkte und Technologien, Beratungs- und Entwicklungsleistungen von Hochschulen oder Forschungseinrichtungen mit 50 Prozent der Kosten bis zu 10.000 Euro (Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeiter 80 Prozent der von der Hochschule in Rechnung gestellten Leistungen).

- Innovationsgutschein B: Beratungsleistungen, Marktrecherchen oder Machbarkeitsstudien maximal 5000 Euro.

www.innovation.nrw.de, Servicenummer InnovationsAllianz (Tel. 0251/83 64 603):

Baden-Württemberg

Das Land unterstützt mit dem Innovationsgutschein A wissenschaftliche Projekte im Vorfeld der Entwicklung eines innovativen Produkts, einer Dienstleistung oder einer Verfahrensinnovation (etwa Technologie- und Marktrecherchen, Machbarkeitsstudien, Werkstoffstudien oder Studien zur Fertigungstechnik). Der Innnovationsgutschein B setzt bei umsetzungsorientierten Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten bis zur Marktreife (etwa Konstruktionsleistungen, Service Engineering, Prototypenbau, Design, Produkttests zur Qualitätssicherung, Umweltverträglichkeit) an.

- Innovationsgutschein A 2500 Euro

- Innovationsgutschein B 5000 Euro

www.innovationsgutscheine.de

Bayern

Die Gutscheine werden für die Planung, Entwicklung, Umsetzung neuer Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen sowie wesentliche Verbesserungen vergeben

- Maximal 7500 Euro, 50 Prozent der Ausgaben

www.innovationsgutschein-bayern.de

Bund

Die Förderung ist unterteilt in die Sparten Unternehmensaudit oder Machbarkeitsstudie: Dazu gehört die Bewertung der Innovationspotenziale, Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise sowie firmenbezogene Machbarkeit des innovativen Vorhabens. In das Realisierungskonzept mit der Technologiebewertung und Suche geeigneter Technologiepartner und Finanzierungsmöglichkeiten. In das Projektmanagement, das die Begleitung des Innovationsprojektes durch ein externes Projektmanagement sowie die Auswertung oder Beurteilung beinhaltet. Die Gutscheine erhalten Interessenten nur bei einem autorisierten Beratungsunternehmen sowie bei einer regionalen Kontaktstelle:

- Machbarkeitsstudie maximal 4000 Euro

- Realisierungskonzept maximal 10000 Euro

- Kombination aus beidem maximal 12000 Euro

- Projektmanagement maximal 8000 Euro

Jeweils sind für einen Beratungstag maximal 50 Prozent des Honorars förderfähig, bis zur Höchstgrenze von 800 Euro täglich.

www.inno-beratung.de

Innovationsberatung : Anlaufstellen für Tüftler

Diese Kompetenzzentren beraten Handwerksunternehmer in rechtlichen, technischen und Vermarktungsfragen. Die Erstberatung ist in den Kompetenzzentren kostenlos. Hier ein Überblick:

www.tt-netzwerk.de

Portal des Technologie-Transfer-Netzwerks (Zentrale Leitstelle für Technologie-Transfer am Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik – HPI)

www.stuck-komzet.de

Kompetenzzentrum für das Stuckateurhandwerk

www.hbz-bildung.de

Kompetenzzentrum Bau und Energie der Handwerkskammer Münster

www.elbcampus.de

Elbcampus Handwerkskammer Hamburg

www.holzfachschule.de

Kompetenzzentrum Zheus – Zentrum für Holz, Energie, Umwelt und Sicherheit

www.hwk-oberfranken .de

Berufsbildungs- und Technologiezentren in Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof

www. hwk-suedthueringen.de

Kompetenzzentrum Metall- und Fertigungstechnik (mft) am Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Rohr-Kloster der Handwerkskammer Südthüringen, Kompetenzzentrum für Gebäudeautomation am BTZ Rohr-Kloster

www.aha-luebeck.de

Kompetenzzentrum Hörakustik an der Akademie für Hörgeräteakustik

etz-stuttgart.de

Elektro Technologie Zentrum Stuttgart

www.hwk-suedwestfalen.de

Kompetenzzentrum für Kfz- und Nfz-Technik der Handwerkskammer Südwestfalen

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Arbeitszeugnis (PDF, 864 kB)

    Mäßige Leistungen des Mitarbeiters und dann am Ende des Arbeitsvertrags auch noch loben? In diese Zwickmühle sehen sich häufig viele Chefs versetzt. Denn sie sind verpflichtet, wohlwollend zu formulieren. mehr...

  • Arbeitsvertrag 450 Euro-Job (PDF, 125 kB)

    Mit geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen können Handwerksbetriebe Mitarbeiter leicht in Teilzeit beschäftigen. Unter geringfügigen Beschäftigungen versteht man solche, die unterhalb einer bestimmten mehr...

  • Arbeitsvertrag, allgemein (PDF, 138 kB)

    Mit dieser Mustervorlage können Betriebe einen rechtsgültigen Arbeitsvertrag schriftlich festhalten. Anmerkungen helfen beim individuellen Anpassen. Das Muster setzt voraus, dass der Arbeitsvertrag unbefristet mehr...

Verwandte Inhalte
© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen