Betrieb -

Baustellenmanagement: In sieben Schritten zur optimalen Baustelle

Das Baustellenmanagement-System von Berater Peter Haas hilft Handwerksbetrieben, Bauprojekte jeder Größe effektiv zu steuern und mehr Gewinn zu erzielen. Unternehmer erhalten den nötigen Überblick und verbessern Kalkulation und Liquidität. Die folgenden Schritte sind dazu notwendig:

1. Ist-Zustand ermitteln

Analysieren Sie die bisherigen Abläufe: auf der Baustelle, im Büro, bei der Materialbeschaffung usw. Wer ist jeweils verantwortlich? Was läuft strukturiert, was nach Zufallsprinzip? Wo sind Schwachstellen?

2. Optimal-Zustand definieren

Was müssen Sie ändern, um Baufortschritt und Leistungsstand im Überblick zu haben? Wie können Sie erbrachte Leistung und Zeit in ein effizientes Verhältnis bringen? Was müssen Sie tun, um versteckte Leistungen zu dokumentieren und abzurechnen? Wie können Sie durch zeitnahe Abrechnung Liquidität und Gewinnquote verbessern?

3. Leistungswerte festlegen

Befragen Sie Ihr Team, wie viel Leistung in einer Stunde in einer Tätigkeit in der Regel erbracht wird. Halten Sie diese Angaben als Leistungswerte fest.

4. Arbeitspakete und Spielregeln aufstellen

Fassen Sie die Leistungswerte in überschaubaren Arbeitspaketen zusammen. Bestimmen Sie Spielregeln: Wer informiert wen über Projektschritte? Wie funktioniert die Materialbereitstellung? Wie dokumentieren Mitarbeiter ihre Leistungen?

Verwandte Inhalte
© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen