Wirtschaft -

Imagekampagne: Handwerk wirbt auf Bussen und Bahnen

Neben Großplakaten, TV-Spot und Anzeigen ist die Imagekampagne des deutschen Handwerks immer häufiger auch auf öffentlichen Verkehrsmitteln zu sehen.

Zahlreiche Organisationen des Handwerks lassen Busse und Straßenbahnen mit dem Claim „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von Nebenan.“ und den Kampagnenmotiven bedrucken und wecken so die Neugier der Verkehrsteilnehmer für das Handwerk.

Im Großraum Augsburg macht seit einigen Tagen ein Linienbus mit dem Slogan „Das Handwerk gibt Gummi“ auf die Leistungen des Wirtschaftsbereiches aufmerksam. Initiiert wurde die Werbeaktion von der Handwerkskammer für Schwaben.

Auch in Nordrhein-Westfalen sind fahrende Werbeträger im Einsatz: Im Großraum Köln-Bonn werben zehn Straßenbahnen und rund 20 Busse für das Handwerk. Die Handwerkskammer zu Köln ließ die Fahrzeuge bereits zum Auftakt der Kommunikationsoffensive Mitte Januar im Kampagnenlook bekleben.

Rund um Paderborn sorgen ebenfalls zwei Linienbusse für Aufsehen. Die Kreishandwerkerschaft Paderborn ließ sie im März großflächig mit dem Kampagnenlogo versehen.

Aber auch in Oldenburg, Düsseldorf und weiteren Städten ist das Handwerk mit Bussen und Bahnen auf Achse.

(ZDH/sel)

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen