Branchen -

Metallhandwerke: Lage hat sich stabilisiert

Die Wirtschaftslage der rund 40.000 Unternehmen des Metallhandwerks hat sich Ende 2013 nach anfänglichen Problemen stabilisiert. Viele Betriebe hoffen auf ein gutes Geschäftsjahr 2014. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die fast überwundene Wirtschaftskrise der EU nicht wieder auflebt.

Themenseite: Internationale Handwerksmesse

Das Jahr 2013 hatte im Metallbauhandwerk sehr unterschiedliche Facetten, erklärte der neue Verbandspräsident Erwin Kostyra auf der IHM in München. Im Baubereich machte der lange Winter im letzten Jahr den Betrieben Probleme. Die gute Auftragslage im Sommer brachte dann viele an ihre Leistungsgrenze. Die feinwerktechnischen Betriebe, die meist als Zulieferer für die Industrie tätig sind, mussten ebenfalls Auftragsschwankungen hinnehmen, weil sich die Inlandsnachfrage im letzten Jahr langsam gesteigert hat.

Die Stabilisierung der Auftragslage zum Jahresende 2013 und die witterungsbedingten Einflüsse zum Jahresanfang 2014 lassen aber viele Betriebe auf ein gutes Geschäftsjahr 2014 hoffen. "Wenn die Binnenkonjunktur stabil bleibt, ist dieser Optimismus gerechtfertigt", so Verbandspräsident Kostyra.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen