Betrieb -

Andre Dietrich alias "Maler Vlog" Handwerker startet Youtube-Karriere

Der selbstständige Malermeister Andre Dietrich aus Hamburg startet mit seinem Youtube Kanal "Maler Vlog" durch. Was seinen Kanal ausmacht und was er damit genau bezweckt? Wir haben mit Ihm gesprochen.

Topic channels: TS Social Media und TS Videomarketing

Malermeister André Dietrich (48) ist seit 16 Jahren selbstständig. In Hamburg hat er seinen Firmensitz. Vor etwa eineinhalb Jahren hat er angefangen, Youtube-Videos zu produzieren. Diese erstellt er zwei- bis dreimal die Woche vor seiner Arbeit. „Youtube soll irgendwann mal mein Kerngeschäft werden“, erzählt er. „Das heißt nicht, dass ich die Malerei aufgeben will. Dazu liebe ich sie viel zu sehr“, sagt Dietrich.

Youtube Kanal für Maler und Lackierer

Sein Kanal „Maler Vlog“ richtet sich an Auszubildende der Malerbranche, andere Malerbetriebe und Hobbymaler. Sein Ziel: über das Handwerk zu informieren. „Ich finde, man muss den Beruf schmackhaft machen. Handwerk ist nicht nur ’Dreck’, das ist etwas ganz kreatives!“

Handwerk ist nicht nur „Dreck“

Intensiv betreibt er seinen Youtube-Kanal seit etwa einem dreiviertel Jahr. „Irgendwann kam von einem Zwölfjährigen der Kommentar: ’Wenn ich groß bin, will ich auch das machen, was Sie machen’. Das hat mich schon ziemlich beeindruckt. Das war das erste Mal, dass ich so richtig Feuer gefangen habe. Das erste Mal, dass ich realisiert habe, ich kann Leute inspirieren auch ein Handwerk zu erlernen“, sagt Dietrich.

Verschiedene Sets für seinen Kanal "Maler Vlog"

Der 48-Jährige dreht aktuell mit zwei verschiedenen Sets in seiner Werkstatt. Es soll aber noch ein drittes dazukommen. „ An einem Set zeige ich verschiedenen Kreativ-Techniken. Das zweite ist für meine News. Dort tease ich meine Inhalte an.“

Seit 25 Jahren Maler mit Leidenschaft

25 Jahre übt der Malermeister seinen Beruf aus, 16 Jahre davon als Selbstständiger. „Ich bilde nicht aus, dafür habe ich Youtube. Dort kann ich den Jungen auch mein Wissen vermitteln“, sagt Dietrich. Seine Auftragslage ist gut, trotzdem würde er irgendwann gern den Hauptteil seines Geldes mit Youtube verdienen. „Ich will irgendwann die Nr.1 - Plattform Deutschlands im Maler- und Lackiererbereich haben. Wenn Lehrlinge Fragen haben, sollen sie auf meinen Kanal gehen, und ich beantworte ihre Fragen“, erklärt Dietrich. Schon jetzt bekommt der Malermeister ab und zu Anfragen von Lehrlingen, die ihn gerne als Meister hätten. „Das zeigt das Potential, das auch jetzt schon vorhanden ist“, sagt er.

André Dietrich ist nicht nur auf Youtube aktiv

Neben Youtube hat André Dietrich auch das Thema Bloggen für sich entdeckt. Der Grund: Über Videos kann er nicht alles transportieren. In seinem Blog schreibt er Erfahrungsberichte hinter den Kulissen - einfach all das, was ihm schon passiert ist. Außerdem ist er auch auf anderen Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram aktiv.

Zukunftspläne: Maler André Dietrich erfüllt sich einen Traum

Video zu dem Youtubenden Malermeister André Dietrich

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen