Betriebssoftware: Cloud Computing für Handwerker

Von der Auftragsverwaltung über die Buchführung bis hin zur mobilen Zeiterfassung: Für Handwerksbetriebe gibt es inzwischen einige taugliche Cloud-Lösungen. Was sie leisten.

Themenseite: Cloud Computing-Software

Der extern betriebene Server ist wartungsfrei, sämtliche Datensicherungen übernimmt der Dienstleister. „Und entgegen unserer früheren Prozessverwaltung mittels Telefon und Excel-Liste gefährden wir deutlich weniger Fertigstellungstermine und vermeiden unnötige Doppelarbeiten“, resümiert Stefan Funke. Keine Frage: „Die Entscheidung für Cloud-Computing haben wir zu keiner Sekunde bereut“, berichtet der für die technischen Abläufe zuständige Mitarbeiter des Handwerksunternehmen Rulle.

Die Cloud hat das Handwerk erreicht. Für Firmen wie Rulle, einen münsterländischen Fachbetrieb für Gebäudemanagement, gibt es mittlerweile eine Vielzahl an marktreifen Lösungen, die auch die speziellen Anforderungen der einzelnen Gewerke widerspiegeln. Zu diesem Schluss kommt auch die Studie „Cloud-Lösungen für das Handwerk“ des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Mit seiner Untersuchung legt das IAO die erste Marktübersicht cloudbasierter Handwerkslösungen vor (siehe Download). „Für die unternehmenseigene IT-Infrastruktur bietet Cloud-Computing die Chance einer deutlichen Flexibilisierung und Kosteneinsparungen“, stellen die IAO-Experten fest. Es bestünden zwar bislang noch gewisse Risiken vor allem hinsichtlich datenschutzrechtlicher Fragestellungen, aber diese Risiken ließen sich durch eine sorgfältige Auswahl der Cloud-Anbieter und eine detaillierte Vertragsgestaltung minimieren, so die Fachleute.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen