Wirtschaft -

Geomarketing: Wann sich ein Innenstadt-Standort rechnet

Was können Sie tun, damit Ihr Innenstadt-Standort trotz starker Branchenkonkurrenz Gewinn abwirft?

Themenseite: Standortwahl

Tipps von Timm Jehne, Berater beim größten deutschen Marktforschungsinstitut GfK in Nürnberg. Jehne ist Spezialist für Geomarketing – der Analyse regionaler Marktgegebenheiten und Erfolgsfaktoren.

Nach Postleitzahl fragen

Von Kunden in der Nachbarschaft allein können Sie nicht ­leben. Haben Sie auch Besucher aus den Vororten oder aus dem Umland? Fragen Sie an einem ausgesuchten Stichtag Ihre Kunden nach der PLZ ihres Wohnorts. Große Filialisten tun dies regelmäßig.

Frequenz ermitteln

Jeder Innenstadtstandort steht und fällt mit der Besucherfrequenz. Ermitteln Sie die Zahl Ihrer Endkunden innerhalb eines bestimmten Zeitraums (Beispiel: eine Woche). Stellen Sie fest, an welchen Tagen oder Tageszeiten besonders viele Kunden kommen und welche Produkte wann überdurchschnittlich nachgefragt werden. Danach passen Sie Ihr Sortiment an.

Marktlücken finden

Prüfen Sie Auftritt und Angebot Ihrer Wettbewerber inklusive großer Filialisten: Gibt es Marktlücken, die Sie schließen können? Verspricht eine andere Positionierung Erfolg? Die Erfahrung zeigt, dass branchengleiche Betriebe mit verschiedenem Profil nebeneinander existieren, wenn sie sich an unterschiedliche Zielgruppen wenden.

Umgebung prüfen

Gibt es besonders frequenzstarke Märkte, von deren Besucherströmen auch Sie profitieren können? Wendet sich Ihr Unternehmen an die gleichen Zielgruppen wie die umliegenden? Wenn nicht, müssen Sie in neue Produkte oder eine neue Posi­tionierung investieren: Ein Billigoptiker kann nicht neben Premium-Boutiquen bestehen.

Wettbewerb wagen

Wenn weder eine neue Positionierung noch neue Produkte Erfolg versprechen, müssen Sie den Verdrängungswettbewerb wagen. Was können Sie besser oder billiger machen als die Konkurrenz? Locken Werbung oder Events mehr Kunden an? Wichtig ist die Attraktivität Ihres Standorts: Investieren Sie in große Schaufenster, interessante Auslagen oder einen neuen Ladenzuschnitt, damit auch Laufkunden kommen.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen