Bildergalerie: Geflüchtete mit neuer Perspektive – Making-of

Geflüchtete mit neuer Perspektive: Die Planung
© uligraphics
Bevor es losgehen kann, muss erst akribisch geplant werden. Uli Präcklein und Team haben sich daher einen genauen Tourenplan überlegt...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: 1. Tour
© uligraphics
...die erste Tour führt Uli Präcklein zu Gerüstbauer-Azubi Bubacar Njie in Nürnberg, Elektroinstallateur-Lehrling Alem Tesfamariam in Rain am Lech und Friseur-Azubine Diyari Abdi in Sindelfingen.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: 2. Tour
© uligraphics
Tour Nummer zwei führt Uli Präcklein zu den Dachdecker-Azubis Emmanuel Ezenwa Igboanugo und Mahran Minasian in Rastatt, Anlagenmechaniker-Azubi Said Nooriddin Seidi in Marburg, Kfz-Mechatroniker-Lehrling Hamed Haji Shafeei in Schwalmstadt und Metallbauer-Azubi FR Konstruktionstechnik Hossein Rezaie in Hannover.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: 3. Tour
© uligraphics
Und bei der dritten und damit letzten Tour fotografiert Uli Präcklein Fadil Muhammad in Lagesbüttel, der eine Ausbildung zum Bauten und Objektbeschichter absolviert, Stahl- und Betonbauer-Azubi Petro Rybachuk in Untersiemau und Tischler-Lehrling Ghausedin Nasari in Struckum.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Vorbereitungen
© uligraphics
Bevor es am Montag, den 13. August 2018 in Nürnberg losgehen kann, packen Uli Präcklein und Team schon einmal den Tourbus. Jetzt bloß nichts vergessen...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Tourbus in Waschanlage
© uligraphics
...sauber ist der Tourbus schon einmal!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Tachostand 0 Kilometer
© uligraphics
Der Kilometeranzeiger im Tourbus zeigt natürlich noch "0" an, das wird sich aber in den nächsten Tagen und Wochen schnell ändern.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Aufbruch im Morgengrauen
© uligraphics
13. August 2018, Aufbruch im Morgengrauen: Bevor es zum ersten Shootingtermin in Nürnberg geht, versammeln sich Uli und Team zum letzten Gruppenbild vor dem Start. Jetzt kann es losgehen!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Packen am Morgen
© uligraphics
Jetzt aber schnell alles einpacken. In wenigen Stunden geht's los...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Nürnberg
© uligraphics
...angekommen. Schnell die Sachen auspacken, damit das erste Shooting zum vollen Erfolg wird!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Nürnberg
© uligraphics
Mal schnell über die Schulter geschaut: Während schon die richtige Einstellungsgröße gesucht wird, bereitet Uli Präcklein Azubi Bubacar Njie akribisch auf das Shooting vor...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Laptop
© uligraphics
...die Ergebnisse des Shootings verarbeitet Uli Präcklein noch am Abend am Laptop.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Weg nach Rain am Lech
© uligraphics
14. August 2018, On the road again: Früh am Morgen geht's für Uli Präcklein und Team nach Rain am Lech. Dort wartet Azubi Alem Tesfamariam aus Eritrea auf sein Shooting, der die Ausbildung bei Elektro Podersaunig absolviert.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Rain am Lech
© uligraphics
Gerade angekommen in Rain am Lech muss natürlich erst einmal ein Gruppenbild her: Zu sehen sind Mitarbeiter von Elektro Podersaunig, Uli Präcklein und Team sowie Azubi Alem Tesfamariam.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Vorgespräch Alem Tesfamariam
© uligraphics
Bevor das Shooting losgehen kann, informiert sich Uli Präcklein in einem Vorgespräch intensiv über das Leben von Alem Tesfamariam...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Rain am Lech
© uligraphics
Konzentriert bei der Arbeit: Uli Präcklein hält das Objektiv auf Azubi Alem Tesfamariam...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Rain am Lech
© uligraphics
...dieser wird in der Berufskleidung von DBL und Engelbert Strauss schön zurecht gemacht. Jetzt kann's weitergehen!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abfahrt in Rain am Lech
© uligraphics
Das war's dann auch schon wieder. Nach einem spannenden, erfolgreichen und sehr emotionalen Shooting mit Azubi Alem Tesfamariam packt das Team um Uli Präcklein schon wieder die Sachen. Nächste Station ist Sindelfingen. Auf geht's!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Sindelfingen
© uligraphics
15. August 2018, Ankunft in Sindelfingen: Heute sind Uli Präcklein und Team im Schwabenland unterwegs, zu Gast bei Friseur-Azubine Diyari Abdi. Die gebürtige Syrerin lern bei miss. e. Hairstyling & more das Friseurhandwerk. Erst einmal auspacken und checken, ob noch alles ordnungsgemäß funktioniert...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Vorgespräch Diyari Abdi
© uligraphics
...auch hier steht erst einmal ein ausführliches Vorgespräch an. Aufgrund des guten Wetters kann das aber ruhig im freien stattfinden. Die Themen sind natürlich trozdem sehr ernst.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Sindelfingen
© uligraphics
Trotzdem darf der Spaß beim anschließenden Fotoshooting natürlich nicht fehlen. Das merkt man auch den Bildern an...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Fotoshooting in Sindelfingen
© uligraphics
...die Azubine wird sprichwörtlich ins richtige licht gerückt.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Sindelfingen
© uligraphics
Bevor das Team die nächste Station ansteuert, setzen sich das Fotografen- und Friseurteam noch einmal in die Sonne. Kurze Manöverkritik – und dann heißt es Abschied nehmen! Nächste Station ist Untersiemau mit Stahl- und Betonbauer-Azubi Petro Rybachuk.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Tachostand 2192 Kilometer
© uligraphics
Bevor es nach Untersiemau geht, schauen wir noch einmal kurz auf die Kilometeranzeige: Wir lesen 37.207 Kilometer, also jetzt schon 2.192 Kilometer mehr als vor dem Start...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Untersiemau
© uligraphics
...angekommen im oberfränkischen Untersiemau muss Uli Präcklein erst einmal Helm und Weste anziehen. Sicherheit geht vor!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Vorgespräch mit Petro Rybachuk
© uligraphics
Auch mit Azubi Petro Rybachuk, der vor den Kriegswirren in der Ost-Ukraine geflohen ist, führt Uli Präcklein erst einmal ein Vorgespräch – dieses Mal in luftiger Höhe.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Untersiemau
© uligraphics
Azubi Petro Rybachuk macht den Eindruck, als hätte er nie etwas anderes gemacht, außer als Model unterwegs zu sein. Top!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Untersiemau
© uligraphics
Jetzt noch ein kurzes Abschiedsgespräch mit dem 29-Jährigen und Frau Schirrmacher, Betriebsratsmitglied und Lehrlingsbeauftragte bei der Angermüller Bau GmbH, und schon geht es wieder weiter. Nächstes Ziel: Raststatt – hier warten die Dachdecker-Lehrlinge Emmanuel Ezenwa Igboanugo und Mahran Minasian.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Rastatt
© uligraphics
Und weiter geht's: Bevor es in Rastatt bei Ziermann Holzbau losgehen kann mit dem Fotoshooting steht natürlich erst einmal das obligatorische Gruppenfoto auf dem Programm...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Vorgespräch in Rastatt
© uligraphics
...direkt danach folgt, wie bislang immer, ein intensives Vorgespräch von Uli Präcklein mit allen Beteiligten...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Rastatt
© uligraphics
...im Mittelpunkt stehen dieses Mal die Dachdecker-Azubis Mahran Minasian (li.) und Emmanuel Ezenwa Igboanugo.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Rastatt
© uligraphics
Fotografenmeisterin Uli Präcklein ist natürlich auch heute wieder mit vollem Einsatz dabei - und dirigiert fleißig die beiden "Models" aus Syrien und Nigeria.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Rastatt
© uligraphics
Nach so viel Engagement hat sich das Präcklein-Team eine Auszeit (=Eiszeit) verdient! Jetzt noch schnell Fotos sichten – und dann geht's auch schon weiter nach Schwalmstadt zu Kfz-Mechatroniker-Azubi Hamed Haji Shafeei.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Schwalmstadt
© uligraphics
Morgenstund' hat Gold... Sie kennen den Spruch. In dem Fall ist das Authohaus Rasner in Schwalmstadt aber wirklich eine schöne Kulisse für das obligatorische Gruppenfoto direkt nach der Ankunft des Fototeams.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Schwalmstadt
© uligraphics
Und dann geht es auch schon wieder los: Uli Präcklein bereitet Anlagenmechaniker-Azubi Hamed Haji Shafeei auf das Fotoshooting vor...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Schwalmstadt
© uligraphics
...die letzte Haarsträhne muss auch noch sitzen...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Schwalmstadt
© uligraphics
...nach diesen Vorbereitungen startet jetzt das eigentliche Shooting – an einem wunderschönen Mercedes-Oldtimer!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Schwalmstadt
© uligraphics
Noch einmal die Linse scharf stellen - und zack geht es auch schon wieder weiter. Nächste Station noch am gleichen Tag: Marburg. Hier wartet bereits Anlagenmechaniker-Azubi Said Nooriddin Seidi auf das Präcklein-Team.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Marburg
© uligraphics
Auch in Marburg wird erst einmal das obligatorische Gruppenbild mit Azubi und dem Team von Hans Joachim Battenfeld Heizung Sanitär Solar geschossen...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Marburg
© uligraphics
...auch bei sonnigem Wetter muss alles perfekt ausgeleuchtet sein...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Marburg
© uligraphics
...so werden die Bilder von Said Nooriddin Seidi dann auch möglichst perfekt.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Marburg
© uligraphics
Nach einem ereignisreichen Tag mit zwei Shootings packen die Fotografenmeisterin und ihr Team wieder ein. Nächstes Ziel: Die Pascheit EMG GmbH in Hannover mit Azubi Hossein Rezaie.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Hannover
© uligraphics
Langsam befindet sich Uli Präcklein auf der Zielgeraden: Nur noch drei Stationen stehen aus! Daran denkt das Team um die Fotografenmeisterin jetzt aber natürlich noch nicht – erst einmal volle Konzentration auf die Pascheit EMG GmbH in Hannover, wo Hossein Rezaie seine Ausbildung zum Metallbauer FR Konstruktionstechnik absolviert. Gestartet wird wie immer mit einem Gruppenbild am frühen Morgen...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Hannover
© uligraphics
...beim Aufbau des Stativs fällt auf: Bei uligraphics denkt man an alles bis ins letzte Detail (siehe Schuhe).
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Hannover
© uligraphics
Eine gewisse Detailverliebtheit merkt der Beobachter auch dem Shooting an - die Berufskleidung soll perfekt sitzen an Hossein Rezaie. Für die Bilder kann das ja nur gut sein. Wieder einmal Daumen hoch!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Hannover
© uligraphics
Während Uli Präcklein dirigiert...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Hannover
© uligraphics
...geht Hossein Rezaie seinen neuen "Modeljob" konzentriert an.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Hannover
© uligraphics
Die Zeit rennt! Auch in Hannover bei der Pascheit EMG GmbH ist schon wieder Schluss mit Shooting. Noch einmal kurz winken - und schon geht's weiter zur vorletzten Station der Deutschlandtour: Malermeister Friedrichs in Lagesbüttel mit Bauten- und Objektbeschichter-Lehrling Fadil Muhammad.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Tachostand nach Tour 2
© uligraphics
Bevor es in Lagesbüttel weitergeht, noch ein kurzer Blick auf die zurückgelegten Kilometer: Insgesamt sind wir jetzt bei einem Stand von 38.881 Kilometer. Allein für die zweite Tour bis nach Hannover legte das Präcklein Team also gut 1.675 Kilometer zurück. Respekt!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Lagesbüttel
© uligraphics
Es geht weiter: Blauer Himmel und Sonnenschein über Braunschweig während der Ankunft des Präcklein-Teams. Beste Voraussetzungen für ein super Fotoshooting bei Malermeister Friedrichs und Azubi Fadil Muhammad!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Lagesbüttel
© uligraphics
Zur Aufklärung: Das Shooting findet auf einer Baustelle in Braunschweig statt, der Betrieb sitzt aber in Lagesbüttel. Jetzt aber schnell das obligatorische Gruppenbild – dieses Mal am Betriebsfahrzeug – und schon kann es losgehen!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Lagesbüttel
© uligraphics
Eine kleine Lagebesprechung vor dem Shooting erfolgt in sichtbar entspannter Runde.
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Lagesbüttel
© uligraphics
Zuerst muss jetzt das Baugerüst erklommen werden, es geht hoch hinaus...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Lagesbüttel
© uligraphics
...die Kulisse auf dem Dach entlohnt aber für den Aufstieg im Baugerüst. Sieht spannend aus! (Merke: Fotografen sollten schwindelfrei sein)
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Lagesbüttel
© uligraphics
Jetzt noch eine kleine Nachbesprechung mit Azubi Fadil Muhammad – und schon geht es wieder ans einpacken. Zum vorletzten Mal! Als nächste und letzte Station der Deutschlandtour wartet jetzt nur noch die Tischlerei Fritz Martensen in Struckum an der Nordsee mit Tischler-Azubi Ghausedin Nasari. Wir freuen uns auf den spannenden Abschluss einer beeindruckenden Tour!
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Ankunft in Struckum
© uligraphics
Und schon ist der letzte Tour-Tag angebrochen! Auch dieser startet natürlich mit dem Gruppenfoto. Zu sehen sind Azubi Ghausedin Nasari, Tischler Fritz Martensen und das uligraphics-Team (v.l.n.r.).
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Struckum
© uligraphics
Danach erfolgt die Begutachtung der Location. Wo ist der beste Platz für schöne Bilder?
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Struckum
© uligraphics
Gefunden! Das sieht doch richtig nach Malerwerkstatt aus...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Shooting in Struckum
© uligraphics
...ein letzter genauer Blick durch das Objektiv – und schon neigt sich die Deutschlandtour von Uli Präcklein stark dem Ende zu...
Geflüchtete mit neuer Perspektive: Abschied in Struckum
© uligraphics
...zum Abschied fährt das Team noch einmal an die Nordseeküste. Es wird Abend, die Tour ist zu Ende. Die Reise war beeindruckend - und die Eindrücke haben sich fest in das Gedächtnis des uligraphics-Team eingebrannt. Vielen Dank Mädels, für so viel Engagement, Leidenschaft und die tollen Bilder!