Betrieb -

Fuhrpark: Unternehmer leasen lieber und kaufen weniger

Der langjährige Trend vom Kauf hin zum Leasing mit Kilometer- oder Restwertvertrag setzt sich weiterhin durch: Waren es 2014 noch 26 Prozent, so sind es 2015 bereits 29 Prozent der befragten Unternehmen, die zum Beispiel auf Leasing mit Kilometervertrag setzen – ein aktueller Höchstwert.

Themenseite: Fuhrpark

Zusammen mit dem Leasing mit Restwertvertrag nutzen 51 Prozent diese Finanzierungsform. Leasing ist so erstmals Hauptfinanzierungsmethode im Fuhrpark, während der Autokauf im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozentpunkte auf 40 Prozent fällt. Das ist das Ergebnis des alljährlichen CVO Fuhrpark-Barometers des Leasingunternehmens Arval, der die aktuellen Flottentrends abfragt.

Gerade die kleinen Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitern schätzen inzwischen Leasing mit Kilometervertrag – hier ist ein Plus von vier Prozentpunkten zu verzeichnen. Eine Tendenz, die sich bei dieser Unternehmensgröße bereits in den letzten vier Jahren beobachten lässt: Leasing mit Kilometervertrag wuchs in diesem Zeitraum von 17 auf 28 Prozent, obwohl bei Firmen dieser Größe die Konkurrenz durch den Autokauf besonders stark ist.

Telematik-Software

Wenn es um Telematik-Software und -Apps geht, zeigen sich die Unternehmer immer interessierter: 29 Prozent bei den kleinen und 46 Prozent bei den großen Unternehmen stehen ihnen aufgeschlossen gegenüber. Gefragt sind demnach vor allem Programme, die Daten zum Fahrverhalten bereitstellen oder einen Fernzugriff auf die Fahrzeugdaten bieten. Bei den Apps für Dienstwagennutzer werden vor allem Anwendungen zur Buchung von Serviceleistungen beziehungsweise Ortung als nützlich angesehen.

Die gesamte Studie können Interessierte kostenlos über ein Formular anfordern.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen