Finanzen + Versicherungen -

Fuhrpark günstig versichern

Handwerker können mit Flottentarifen nicht nur Geld sparen, sondern auch spezielle Risiken abdecken, die Standardpolicen nicht absichern. Was Unternehmer dazu wissen sollten.

Topic channels: TS Fuhrpark und TS Flottenversicherung

Mit der Ausweitung des Leistungsspektrums in den vergangenen 20 Jahren ist auch der Fuhrpark der Derwald Unternehmensgruppe auf rund 30 Fahrzeuge gewachsen. Früher hieß das: Angebote einholen, Versicherungsbedingungen wälzen und vergleichen – für jedes neue Fahrzeug. „Das entfällt, seit der Firmenfuhrpark über einen Flottentarif bei der VHV versichert ist“, sagt Bauunternehmer Falko Derwald. Dadurch sei vieles einfacher geworden. „So kennen wir die Rahmenbedingungen und packen einfach ein Auto mehr in die Flotte“, erklärt der 47-jährige Diplom-Ingenieur aus Dortmund, der die Firmengruppe mit rund 80 Mitarbeitern in dritter Generation zusammen mit seinem Vater Walter Derwald führt.

Rahmenvertrag für den Fuhrpark

Ein Drittel der Derwald-Flotte sind Baufahrzeuge – vom Pritschenwagen über Lkw, Containerfahrzeuge für die Bauschuttberäumung bis hin zum Werkstattwagen. Alles andere sind Pkw verschiedener Klassen und Größen vom VW über Audi, BMW bis Mercedes. „Wir müssen bei der Anschaffung nicht lange darüber reden, welche Tarife wir haben. Vielmehr können wir schon im Vorfeld absehen, was uns der Versicherungsschutz kostet und was er beinhaltet“, begründet der Bauunternehmer seine Entscheidung, den Versicherungsschutz für seinen Fuhrpark in einem Rahmenvertrag zu bündeln. Denn darum handelt es sich bei einer Flottenversicherung für den Fuhrpark. Das Besondere dabei ist der einheitliche Beitragssatz für alle Fahrzeuge – anstelle eines individuellen Schadenfreiheitsrabatts. Kommen im Laufe des Jahres neue Fahrzeuge dazu, gilt die gleiche günstige Prämie. Anders als bei Einzelverträgen, wo Rabatte erst erfahren werden müssen, steigen Neufahrzeuge in einer Flottenversicherung gleich günstiger ein. Das gilt auch für Anhänger oder andere Risiken, für die normalerweise gar kein Schadenfreiheitsrabatt vorgesehen ist. Auch das Auto des Geschäftsführers kann über die Kfz-Flottenversicherung des Unternehmens versichert werden, zum Teil auch das Fahrzeug der Ehefrau.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen