Gründer -

Franchise-Systeme für Einsteiger

Schon ab 1000 Euro können Gründer bei einem erprobten Geschäftkonzept einsteigen. Doch Vorsicht: Auch gute Systeme laufen nicht von selbst. Wie Sie das passende Konzept finden.

Geschäftsidee
Entscheidend für einen erfolgreichen Einstieg ist, dass das Franchise-Konzept dauerhaft und nicht nur kurzfristig Marktchancen ermöglicht. Fordern Sie gleich bei mehreren Franchise-Systemen verfügbare Unterlagen und Informationen an.  

Konzept
Ist die Idee des Franchise-Gebers neu oder bewährt? Falls das Konzept noch in den Kinderschuhen steckt, sollten Sie Pioniergeist mitbringen – auch mit der Chance, die Idee selbst weiter zu entwickeln. Steigen Sie hingegen in ein bewährtes System ein, können Sie auf ein rundes, durchdachtes System aufbauen und direkt durchstarten. 

Wettbewerb
Viele Märkte sind gesättigt. Andererseits bieten zahlreiche Systeme patentierte Verfahren, neuartige Nischen und erfolgserprobtes Marketing-Know-how an. Klären Sie, wie viel Wettbewerb existiert und wie viele Nachahmer oder Konkurrenten sich in Ihrer Region tummeln  – innerhalb und außerhalb der Franchise-Branche.  

Marke
Mit dem Einstieg in ein Franchise-System sollen neue Markt- und Umsatzchancen angestrebt und auch neue Kundenpotenziale ermöglicht werden. Da hilft es, wenn das Franchise-System sich bereits eine gute Position im Markt erarbeitet hat und das Konzept als bekannte Marke etabliert ist. Ein Check, wie viele Franchise-Nehmer bereits unter der Marke aktiv sind und in wie vielen Standorten in Deutschland bereits das Konzept umgesetzt wird, gibt etwa darauf eine Antwort. 

Entwicklung
Die Marktzahlen zeigen, ob das System expandiert, Umsatzwachstum generiert und auch in neue Standorte investiert. Ist die Zahl der Franchise-Nehmer in den letzten Jahren gestiegen, konstant geblieben oder gar gesunken? Wie viele sind in das System eingestiegen und wie viele haben es verlassen? Was sind die Gründe? Bevor Sie einsteigen sollten Sie sich in jedem Fall andere Franchise-Betriebe vom selben System vor Ort anschauen und sich mit den Partnern intensiv austauschen. 

Vergleich
Eine Analyse und Vergleich der Konditionen von den in Frage kommenden Systemen ist sinnvoll. Welche Einstiegsgebühr, welche monatliche Franchise-Gebühr wird verlangt? Gibt es zusätzlich eine monatliche Werbegebühr? Fragen Sie den Franchise-Geber nach Rentabilität und klären frühzeitig ab, welche Partner-Pflichten und Anforderungen auf Sie zu kommen.

Unterstützung
Als Franchise-Nehmer sind Sie selbständig. Und doch müssen Sie sich innerhalb des Konzeptes bewegen. Dafür erhält der Partner oftmals engagierte Unterstützung – nicht nur beim Start, sondern während der gesamten Partnerschaft. Bereits vor Vertragsabschluss gilt es zu klären, ob der Franchise-Geber individuelle Beratung auch vor Ort anbietet, ob es regelmäßige Schulungen und Erfahrungsaustausch mit anderen  Franchise-Partnern gibt.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen