Betrieb des Monats -

Flachdachgerüst: Tolle Aussicht aber sicher

Ein Dach absturzsicher machen, mit kleinem Aufwand, wenig Material – und das auch noch günstig? Das Flachdachgerüst von Sifatec aus Bengel bietet genau das.

Themenseite: Betrieb des Monats

Die Besonderheit unseres Gerüsts ist, dass wir es außen am Dachrand, vor der Fassade hängend, festmachen“, erklärt Karl-Josef Simon. So bleibt nicht nur die Dachfläche selbst frei von Gegengewichten, die das Gerüst bei einem Sturz aufrecht halten. Die Kunden sparen sich durch die besondere Vorrichtung eine Menge Geld. „Normalerweise wird das gesamte Gebäude eingerüstet. In unserem Fall nur der Treppenturm und eben das Dach“, sagt Simon. Die Aufhängung des Seitenschutz bleibt auch nach der Demontage. So kann bei einer erneuten Baumaßnahme das Gerüst schnell und einfach wieder montiert werden.

Von der Idee zum Patent

Die Idee, eine Absturzsicherung für Flachdächer an der Außenfassade anzubringen, entstand in einer einzigen Nacht. „Wir haben ein bisschen daran getüftelt und dann war die Idee geboren“, sagt Simon. Das Patent dafür meldete er 1997 an. „Käuferinteressenten gab es dafür nicht, also haben wir das kurzerhand als Dienstleister angeboten“, schmunzelt Simon.

Mittlerweile montiert seine Firma mit Sitz im rheinland-pfälzischen Bengel nicht nur bundesweit, sondern auch in der Schweiz, in Österreich und in den Benelux-Staaten das Gerüst. Insgesamt, schätzt der Dachdeckermeister, hat seine Firma zurzeit rund 60 Kilometer des Gerüsts in Umlauf. Seine mehr als 20 Monteure schickt er regelmäßig zu Sicherheitsschulungen und Erste-Hilfe-Kursen, um eine sichere und reibungslose Montage zu gewährleisten.

Auch das Dach der BG Bau in München ist seit Februar durch den Seitenschutz absturzsicher. Nach seiner Produktvorstellung auf der Bauma im letzten Jahr „ist das natürlich ein persönliches Highlight“, sagt Simon stolz. Dazu passt die dann sichere Aussicht, die sich bei schönem Wetter vom Dach in München bis zur Zugspitze bietet.

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen