Finanzierung -

Finanzierung: Frisches Geld einsammeln

Die Bezeichnung Crowdfunding wird als Oberbegriff für Schwarmfinanzierungen verwendet. Sie bezeichnet aber gleichzeitig eine spezielle Form, nämlich die Finanzierung ohne finanziellen Rückfluss, auch als „Reward based Crowdfunding“ bezeichnet. Grundsätzlich, erläutert Experte Doberstein, werden bei der Crowdfinanzierung vier Formen unterschieden, wobei nicht alle fürs Handwerk gleich attraktiv sind (siehe Kasten, Seite 50).

Kunden mit Produkten locken

„Reward based Crowdfunding“ eignet sich gut für kleinere Handwerksbetriebe, die Produkte für den Endverbraucher herstellen. Bei diesem Konzept erhalten Anleger kein Geld zurück, sondern Waren oder Dienstleistungen. Janin Heiden-Eckhold, Inhaberin der Genusswerkstatt Düsseldorf, sammelte so für die Ausstattung der Backstube 5600 Euro ein. Als Dankeschön bekommen die Unterstützer Backwaren, Gutscheine oder Backkurse. Wer dagegen größere Summen braucht, wie Axel Ziethe, für den geht es um Crowdinvesting, bei dem die Investoren Beteiligungen erwerben. Diese Form wächst derzeit am stärksten. Weil Anleger beim Crowdinvesting am Gewinn und am Verlust beteiligt werden, prüft jetzt die Bunderegierung, ob Regularien notwendig sind, um diese Investoren zu schützen. Bislang spiegelt sich das erhöhte Risiko für Kleininvestoren in den hohen Zinsen wider, die Anleger erhalten und Geldnehmer zahlen müssen.

Daher ist Crowdfinanzierung teurer als der normale Bankkredit, betont Experte Haake. Dennoch kann sie sich für das Unternehmen rechnen. Das gesammelte Geld, insbesondere beim Crowdinvesting, kann dem Eigenkapital zugerechnet werden: Mit einem gelungenen Crowdprojekt erhöhen Betriebe nicht nur die Liquidität, sondern auch ihre Kreditwürdigkeit. Mehr als einmal, berichtet Haake, habe er erlebt, dass sich nach einer gelungenen Kampagne, die Banken wieder interessiert zeigten, die vorher eine Finanzierung abgelehnt hatten.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Crowdfinanzierung für Handwerker (PDF, 79 kB)

    Je nach Höhe des Finanzbedarfs gibt es verschiedene Formen und Anbieter für die Crowdfinanzierung. Dabei unterscheiden sich die Portale nach angesprochenen Zielgruppen, Kreditsummen, Voraussetzungen und mehr...

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen