Finanzierung -

Finanzierung: Frisches Geld einsammeln

In anderen Ländern kennt man diese Art der Finanzierung, die über Online-Plattformen organisiert wird, schon länger. Erst Anfang des Jahrzehnts etablierten sich erste Portale in Deutschland, die sich zunächst fast nur mit künstlerischen Projekten oder Internet-Start–ups befassten. Das Gründerportal fuer-gruender.de erfasst jedes Quartal das investierte Kapital über Crowdinvesting in beendete Projekte. Ende 2013 betrug die Summe knapp 20 Millionen Euro. Inzwischen kommen immer mehr Portale auf den Markt, darunter auch solche, die sich an mittelständische und kleine Unternehmen richten (siehe Tabelle Seite 49).

Im Handwerk, bedauert Experte Doberstein, ist das Thema Schwarmfinanzierung noch nicht wirklich angekommen. Dabei könnte die neue Finanzierungsform auch hier interessant sein. Crowdfinanzierung ist immer dann attraktiv, wenn sich Geld auf klassische Weise nicht beschaffen lässt, weil Sicherheiten fehlen.

Projekte müssen überzeugen

Denn hier geht es nicht um Sicherheiten, sondern um Überzeugungsarbeit. Wem es gelingt, sein Projekt auf einem Portal gut zu präsentieren, der kann Gleichgesinnte zu Mitstreitern machen. Gerade im Handwerk ein entscheidender Aspekt, wie Knut Haake, Geschäftsführer der Deutschen Mikroinvest GmbH, weiß. Andere Handwerker kennen die viele Eigenarten der Branche genauer als Banker, können Risiken einschätzen und sind somit eher bereit, innovative Ideen zu finanzieren. Auch Kunden lassen sich beteiligen (siehe Interview unten).

Wer allerdings glaubt, dass Crowdfinanzierungen einfacher sind als ein Bankkredit, der irrt. Denn um Investoren zu finden, sind Vorarbeiten nötig. Eine ausführliche Darstellung des Projektes auf dem Portal selbst ist nur das eine. Je mehr Geld jemand benötigt, umso mehr Engagement ist notwendig. Haake empfiehlt, Flyer zu drucken oder Videos zu drehen.

Für jedes Projekt gibt es eine sogenannte Fundingschwelle. Also eine Summe, die mindestens zusammenkommen muss, damit das Geld ausgezahlt werden kann. Gelingt die Überzeugungsarbeit nicht, scheitert das Projekt. Ein Schicksal, das jede zweite Kampagne erleidet.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
  • Crowdfinanzierung für Handwerker (PDF, 79 kB)

    Je nach Höhe des Finanzbedarfs gibt es verschiedene Formen und Anbieter für die Crowdfinanzierung. Dabei unterscheiden sich die Portale nach angesprochenen Zielgruppen, Kreditsummen, Voraussetzungen und mehr...

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen