Marketing -

Fahrplan In fünf Schritten zum erfolgreichen Mailing

Werbebriefe sind keine Selbstläufer. Um eine hohe Resonanz mit dieser Werbeform zu erzielen, muss der Inhalt zur Zielgruppe passen und der Nutzen für den Empfänger klar erkennbar und relevant sein. Folgende Schritte helfen beim Planen und Gestalten erfolgreicher Mailingaktionen.

1. Thema wählen

Was wollen Sie mit Ihrem Mailing erreichen? Um Bestandskunden zu reaktivieren oder neue Interessenten zu gewinnen, können Sie verschiedenste Anlässe nutzen: etwa das Vorstellen von Produkten und Dienstleistungen, Sonderaktionen, Saisonthemen, Aktuelles aus Betrieb oder Branche sowie Geburtstags- und Feiertagsgrüße oder saisonale Anlässe.

2. Zielgruppe bestimmen

Wen möchten Sie mit Ihrem Mailing erreichen? Je genauer Sie die Zielgruppe dem Thema entsprechend selektieren und in Adressen übersetzen, desto höher ist die Erfolgsquote. Bei der Adress-Auswahl für Bestandskunden hilft eine detaillierte Kundendatei mit entsprechenden Selektionsmöglichkeiten. Adressen potenzieller Neukunden lassen sich – neben eigener Recherche – mithilfe von Datenbankanbietern oder der Deutschen Post generieren.

3. Inhalt gestalten

Ihr Schreiben sollte aufmerksamkeitsstark, persönlich und so kurz wie möglich sein. Als Blickfang wirken Gestaltungselemente wie Bilder und Farben, die zu Firma und Botschaft passen, sowie dosiert eingesetzte Hervorhebungen im Text (Fettschrift, Aufzählungszeichen). Sprechen Sie den Empfänger persönlich an und verwenden Sie eine klare Absenderbezeichnung. Vermitteln Sie, warum Sie sich an ihn wenden und was er nach der Lektüre des Mailings nun tun sollte: etwa einen Gutschein einlösen, Rabatte nutzen, mit Ihnen in Kontakt treten.

4. Frequenz festlegen

Als Mittel zur Kundenpflege sind Mailing-Aktionen nur erfolgreich, wenn sie regelmäßig stattfinden. Welche Frequenz sinnvoll ist, richtet sich neben dem Budget auch nach Themen und Zielgruppen. Experten empfehlen, sich mindestens viermal im Jahr bei den Kunden in Erinnerung zu bringen.

5. Erfolg prüfen

Ob Ihre Mailing-Aktion den gewünschten Erfolg erzielt hat, lässt sich etwa über die Zahl der Anfragen, die Menge eingelöster Gutscheine oder den Umsatz im Aktionszeitraum erkennen. Analysieren Sie bei zu geringer Resonanz die Gründe: Passte das Thema zur Zielgruppe? Waren der Zeitpunkt richtig gewählt und die Adressen gut selektiert? Nutzen Sie diese Erkenntnisse bei künftigen Aktionen.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen