Bildergalerie: Experten für schwere Lasten

© Toyota
Besonders für Schwerlasteinsätze im Materialhandling sollen sich die Stapler der Toyota-Modellreihe „Tonero“ eignen. Erhältlich sind zwei Tragfähigkeitskategorien von 1,5 bis 3,5 Tonnen und von 3,5 bis 8 Tonnen. Sie lassen sich mit unterschiedlichen Hubgerüsten ausstatten und werden von Industrie-Diesel oder Gasmotoren angetrieben. Im Dieselbereich gibt es zwei Motorvarianten: den 1DZ-III für leichte bis intensive Einsätze und den stärkeren 3Z für die Anwendung mit schweren Anbaugeräten oder für große Steigungen. Die ganz starken Modelle mit 6, 7 und 8 Tonnen gibt es ausschließlich mit Common-Rail-Dieselmotor. Zur Serienausstattung jedes Tonero-Modells gehört unter anderem ein System für aktive Stabilität. Hubhöhe (h23): 3000 mm  Eigengewicht: 4890 kg  Tragfähigkeit/Last: 3500 kg  Wenderadius: 2490 mm  Fahrgeschwindigkeit: 19 km/h  Preis: 27 000 Euro netto (nach Konfiguration)
© Crown ­
Mit der WP3000-Serie bietet Crown eine Gabelhubwagen-Familie an, die besonders robust sein soll. Fahrgestell, Griff und Verkleidungen sind aus Stahl oder Metallgussteilen gefertigt. Für den Antrieb sorgt ein Fahrmotor, der seine Leistung auch bei voranschreitender Batterieentladung beibehalten soll. Statt wartungsbedürftigen Scheibenbremsen sind die verschiedenen Ausführungen von WP 3015-1.6 und WP 3020-2.0 mit einem von Crown selbst entwickelten Bremssystem ausgestattet, das eine sanfte, gleichmäßige Verzögerung bieten soll. Die Bremsung findet im Motor statt, womit Energie an die Batterie zurückgeführt wird. Weitere Features sind unter anderem ein Sonderfahrbereich mit Kriechgeschwindigkeit und eine Rampenstoppfunk­tion, die das Wegrollen des Fahrzeugs auf Schrägen verhindert. Antrieb: Elektrisch  Gabellänge: 800 – 2400 mm  Tragfähigkeit: 1,6 – 2,0 t  Gewicht (ohne Batterie): 315 – 407 kg  Achslast vorne (mit Last): 562 – 1069 kg  Preis: 4900 Euro netto (je nach Konfiguration)
© Linde
Neu ist bei Linde die Stapler-Baureihe 386-02, die die Modelle E16P, E16PH, E18PH, E20PL, E20PH und E20PHL umfasst. Die Zahlen 16, 18 und 20 stehen dabei jeweils für die maximale Tragfähigkeit: 1600, 1800 und 2000 Kilogramm. Die Stapler sind mit einem Zwei-Motoren-Antrieb und einer besonderen Kombi-Lenkachse ausgestattet. Damit soll der Vierrad-Stapler auf dem Punkt drehen wie ein Dreirad-Stapler. Der Vierrad-Stapler wurde für den Einsatz auf schlechten ­Böden und für lange Strecken konzipiert. Energie erhält der Vierrad-Stapler über einen integrierten HF-Onboardlader oder durch Batteriewechsel. Dem Fahrer soll der sogenannte ProtectorFrame, bei dem Fahrerplatz und Fahrerschutzdach eine Einheit bilden, eine komplett geschlossene Schutzzone bieten. Mithilfe eines Diagnosetools soll sich das Fahrzeug schnell an individuelle Anforderungen anpassen lassen. Der Preis richtet sich nach der bestellten Konfiguration. Wer sich keinen neuen Stapler leisten will, findet bei Linde auch gebrauchte Exemplare, die inklusive Batterie instandgesetzt und mit Garantie verkauft werden. Hubhöhe: 3150 mm  Wenderadius: 1664 mm  Preis: 24 200 Euro netto
© Still
Die Elektro-Hochhubwagen der Reihe EXV-14 bis EXV-20 von Still sind unter anderem für den Lasttransport in der Lagervorzone, bei der Be- und Entladung von Lkw oder für die Bedienung von Regalen gedacht. Durch viele Konfigurationsmöglichkeiten, etwa der Ausstattung mit einem Tele- oder Dreifach-Mast, lassen sich maximale Hubhöhen bis 5466 mm erreichen. Analog zur Modellbezeichnung beträgt die Tragfähigkeit von EXV 14, 16 und 20 jeweils 1400, 1600 oder 2000 Kilogramm. Die Bedienung ist für Links- und Rechtshänder ausgelegt. Ein Farbdisplay mit sprachunabhängigen Symbolen zeigt dem Bediener alle wichtigen Funktionen auf einen Blick. Fahr-, Hub- und Lenkvorgänge können gleichzeitig mit einer Hand gesteuert werden. Beim Loslassen der Deichsel stoppt der EXV auch auf Rampen automatisch. Maximale Hubhöhe: 5466 mm  Fahrgeschwindigkeit: 6 km/h  Wenderadius: 1527 mm  Energieverbrauch: 1,14 kWh/h  Preis: 12 500 Euro (je nach Konfiguration)
© Jungheinrich
Neu ist bei Linde die Stapler-Baureihe 386-02, die die Modelle E16P, E16PH, E18PH, E20PL, E20PH und E20PHL umfasst. Die Zahlen 16, 18 und 20 stehen dabei jeweils für die maximale Tragfähigkeit: 1600, 1800 und 2000 Kilogramm. Die Stapler sind mit einem Zwei-Motoren-Antrieb und einer besonderen Kombi-Lenkachse ausgestattet. Damit soll der Vierrad-Stapler auf dem Punkt drehen wie ein Dreirad-Stapler. Der Vierrad-Stapler wurde für den Einsatz auf schlechten ­Böden und für lange Strecken konzipiert. Energie erhält der Vierrad-Stapler über einen integrierten HF-Onboardlader oder durch Batteriewechsel. Dem Fahrer soll der sogenannte ProtectorFrame, bei dem Fahrerplatz und Fahrerschutzdach eine Einheit bilden, eine komplett geschlossene Schutzzone bieten. Mithilfe eines Diagnosetools soll sich das Fahrzeug schnell an individuelle Anforderungen anpassen lassen. Der Preis richtet sich nach der bestellten Konfiguration. Wer sich keinen neuen Stapler leisten will, findet bei Linde auch gebrauchte Exemplare, die inklusive Batterie instandgesetzt und mit Garantie verkauft werden. Hubhöhe: 3150 mm  Wenderadius: 1664 mm  Preis: 24 200 Euro netto