Markt -

Energiebeschaffung Erster Online-Marktplatz für Gewerbestrom gestartet

„e.less“ ist nach eigenen Angaben der erste Online-Marktplatz für Gewerbestromkunden jeder Größe. Der Marktplatz ermöglicht Gewerbetreibenden in kurzer Zeit Stromangebote zu vergleichen sowie einen neuen Stromvertrag abzuschließen.

Themenseiten: TS Energieeffizienz und TS Gewerbebau

Die Lösung von e.less richtet sich an Gewerbestromkunden, die mindestens 100.000 Kilowattstunden im Jahr verbrauchen, das sind sogenannte RLM-Kunden (RLM = registrierte Lastgangmessung). RLM-Kunden müssen aufgrund ihres erhöhten Stromverbrauchs individuelle Verträge abschließen. Gerade für diese Kundengruppe ist der Beschaffungsprozess oft aufwändig, kostspielig und intransparent. Dabei ist der Markt für Unternehmen mit einem jährlichen Stromverbrauch über 100.000 KWh von erheblicher Größe. Fast jedes Handwerksunternehmen und jede kleine und mittelständische Firma zählt zu dieser Verbrauchergruppe. RLM-Kunden bekommen ihren Strom zudem nicht von der Stange sondern erhalten individuelle Verträge mit einer Laufzeit von in der Regel ein bis drei Jahren.

Es gibt in Deutschland bereits viele Portale, die Verbrauchern ermöglichen, ihren Stromanbieter zu wechseln. Diese Portale haben auch oft ein Angebot für Geschäftskunden, allerdings nur für solche, deren Stromverbrauch unter der Grenze von 100.000 KWh liegt. Wer in der Eingabemaske einen höheren Jahresverbrauch eingibt, erhält kein Angebot sondern wird oft an einen Makler verwiesen.

Individuelles Angebot für Gewerbekunden

e.less bietet Gewerbekunden und Energieversorgern einen eigenen digitalen und transparenten Marktplatz mit Vorteilen für beide Seiten. Gewerbetreibende kommen schnell und einfach zu neuen Stromverträgen, während Energieversorger ihre Vertriebskosten senken und neue Kunden gewinnen können.

Auf dem Online-Marktplatz von e.less laden Kunden zunächst eine Datei mit ihrem Stromverbrauch hoch und geben ihre Postleitzahl ein. Im nächsten Schritt können sie individuelle Wünsche mitteilen, beispielsweise ob sie einen persönlichen Ansprechpartner benötigen oder ob sie ihren Strom nur aus erneuerbaren Energien beziehen wollen. e.less liest aus der Datei automatisch das Verbrauchsprofil des Kunden aus. Danach richtet sich, wann sie den meisten Strom verbrauchen, was sich auf den Preis auswirkt. So ist spät abends und nachts Strom oft günstiger.

Digitaler Vertriebskanal für Energieversorger

Energieversorgern bietet e.less einen neuen digitalen Vertriebskanal, über den sie RLM-Kunden einfach erreichen. Mittels Software und Algorithmen von e.less können sie sofort ein passendes, automatisiertes Angebot unterbreiten.

Gegründet wurde e.less vom Augsburger Unternehmer Alexander Schießl. „Der RLM-Markt macht einen erheblichen Anteil am deutschen Strommarkt aus, darum war es einfach an der Zeit, dass eine Lösung wie unsere den Gewerbestromvertrieb digital revolutioniert“, erklärt Schießl.

RLM-Kunden machen trotz geringer Margen den größten Teil am deutschen Strommarkt aus. Bislang lief die Beschaffung für dieses Kundensegment häufig über Makler, Agenten oder Ausschreibungen. Infos: www.eless.de

© handwerk-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen