Steuern + Recht -

Einkommensteuer: Software und Zertifizierung sind sicher

Unternehmer kommen nicht umhin, eine elektronische Erklärung ans Finanzamt zu senden – selbst wenn sie um ihre Datensicherheit fürchten. Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat das entschieden.

Darum ging es:

Der Kläger, ein gut verdienender Selbstständiger, wollte seine Steuererklärung lieber auf Papier per Post als elektronisch an das Finanzamt übermitteln. Er entschied sich gegen die digitale Form, weil er die Software des Fiskus als nicht sicher einschätzte. Alle Daten, die übers Internet verschickt würden, könnten von Dritten abgegriffen werden. Die Richter (AZ: 7 K 3195/15) akzeptierten seine Einwände nicht.

Fazit der Richter:

Wer solche Bedenken hat, soll sich entsprechende Sicherheitssoftware im Handel kaufen. Außerdem ist die offizielle Software des Fiskus vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert und daher akzeptabel.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen