Einkommensteuern -

Dienstwagen: Mit Beteiligung Steuern sparen

Wer als Chef seinen angestellten Meistern oder Gesellen einen Dienstwagen zur Verfügung stellt, den diese auch privat nutzen dürfen, muss dies auch in der Gehaltsabrechnung des jeweiligen Mitarbeiters berücksichtigen. Doch eine Kostenbeteiligung senkt Lohnsteuer und Sozialabgaben.

Grundsätzliche Vorgehensweise

Neben dem üblichen Gehalt muss der Arbeitgeber in seiner Gehaltsabrechnung auch noch den geldwerten Vorteil versteuern. Dies geschieht in der Regel anhand der Ein-Prozent-Regelung: Der private Nutzungsvorteil wird monatlich mit einem Prozent des Bruttolistenneuwagenpreises versteuert.

Alternative ist ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch, in dem die Privatfahrten notiert sind und danach versteuert werden.  

Kostenbeteiligung des Mitarbeiters

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten bietet es sich für den Betrieb jedoch an, dass sich der Mitarbeiter auch an den Kosten des Fahrzeuges beteiligt. Da insoweit der geldwerte Vorteil auch geschmälert wird, senkt diese Kostenbeteiligung auch grundsätzlich die Versteuerung des geldwerten Vorteils und den Arbeitgebersozialversicherungsbeitrag.

Steuerfalle vermeiden

Eine Minderung findet jedoch nur statt, wenn der Mitarbeiter eine pauschale Kostenbeteiligung leistet. Zahlt der Angestellte hingegen fixe Fahrzeugkosten, wie beispielsweise die Leasingrate, die Versicherung oder gelegentliches Tanken, lässt das Finanzamt keine Minderung des geldwerten Vorteils zu. So die Auffassung der Finanzverwaltung im BMF-Schreiben vom 19.04.2013 (Az: IV C 5 – S 2334/11/10004).

Tipp: Chef und Mitarbeiter müssen unbedingt darauf achten, dass lediglich eine pauschale Kostenbeteiligung vereinbart ist, indem der Mitarbeiter einen bestimmtnr Betrag zahlt oder indem er pro gefahrenen Kilometer eine entsprechende Kilometerpauschale übernimmt. Mehr dazu im Download zu dieser Meldung.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen