Einkommensteuern -

Dienstreisen: Steuererstattung für 2013

Gute Nachricht für angestellte Bauhandwerker, die gerade über ihrer Steuererklärung für 2013 sitzen. Ein Urteil des Bundesfinanzhofs beschert Handwerkern, die ausschließlich auf Baustellen eingesetzt waren, für die Jahre bis Ende 2013 die Chance auf eine hübsche Steuererstattung.

Die Münchner Richter urteilten, dass eine Großbaustelle keine regelmäßige Arbeitsstätte des Arbeitnehmers ist (BFH, Urteil v. 20.3.2014, Az. VI R 74 / 13; veröffentlicht am 18.6.2014). Folge: Für die Hin- und Rückfahrt zur Baustelle mit dem Privat-Pk

w dürfen 30 Cent je gefahrenen Kilometer als Werbungskosten geltend gemacht werden und nicht nur für die einfache Strecke.

Tipp: Für die ersten drei Monate sind zudem Verpflegungspauschalen als Werbungskosten abziehbar – und zwar 12 Euro bei einer Abwesenheit von 14 Stunden.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen