Betrieb -

handwerk magazin Die unbekannte Generation - Der Umgang mit der "Generation Z"

Am 1. August erschien die neueste Ausgabe von handwerk magazin. Welche wichtigen Themen wir für Handwerksunternehmer zusammengetragen haben, erfahren Sie hier.

Themenseite: Ausbildung

76 Seiten voll gepackt mit Nutzwert und interessanten Storys für und rund ums Handwerk warten auch in der August-Ausgabe auf unsere Leser. Hier schon mal einige Themen im Überblick.

TITEL: AUSBILDUNGSSTART - SO KLAPPT DER UMGANG MIT DER "GENERATION Z"

Die Jugendlichen der Generation Z sind zwischen 1998 und 2010 geboren. Mit ihrer lebensorientierten Mentalität sind sie besonders anspruchsvolle Azubis. Das müssen Sie über den Umgang mit dem Handwerker-Nachwuchs wissen.

MARKT: INNOVATIONSSTRATEGIE "TECHNOLOGIETRANSFER"

Sie haben eine Idee für ein neues Produkt oder eine Dienstleistung? Sie kommen aber nicht weiter, weil Know-how fehlt? Dann ist es Zeit für einen Wissens- und Technologietransfer. handwerk magazin zeigt, wie Sie strategisch vorgehen, Partner finden und Förderung bekommen.

BETRIEB: NEUE CHANCEN DURCH BUILDING INFORMATION MODELING (BIM)

In Deutschland werden Gebäude noch wie vor 30 Jahren gebaut, beklagte kürzlich DER SPIEGEL. Der Grund: Viele Handwerker würden lieber analog bleiben. Doch stimmt das? Schließlich bietet BIM, die Bauwerksdatenmodellierung, große Chancen. Die Methode beschreibt die optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst.

FINANZEN: DIESE ALTERNATIVEN GIBT ES FÜR DEN PRIVATEN RISIKOSCHUTZ

Kosten und Hürden für den Risikoschutz steigen: Wenn die private Berufsunfähigkeitsversicherung zu teuer wird oder Sie nicht mehr aufgenommen werden, gibt es Alternativen. handwerk magazin vergleicht die Konditionen.

RECHT: NEUES KASSENGESETZ - DIESE ÄNDERUNGEN MÜSSEN SIE BEACHTEN

Bargeldintensive Handwerksbetriebe sehen sich derzeit einem wahren Anforderungsmarathon gegenüber: Fast jedes Jahr treten neue Änderungen bei ihren Kassen in Kraft. Als Nächstes ist ab 2018 eine unangemeldete Kassennachschau möglich. Das müssen Sie beachten.

"Jetzt kommen die Ideal- Realisten in den Betrieben an"

In seinem Editorial zur aktuellen Ausgabe verweist handwerk magazin Chefredakteur Olaf Deininger darauf, dass die „Generation Z“ always on ist, also stets mit dem Internet, mit Freunden und dem Rest der Welt verbunden.

In diesem Jahr wird zum ersten Mal eine Generation ins Berufsleben einsteigen, die eine Welt ohne Internet gar nicht erlebt hat. So wie meine Generation sich nicht vorstellen konnte, wie eine Welt ohne das Familienlagerfeuer Fernseher aussieht, wissen diese jungen Leute nicht, wie es ist, nicht „ Always On“ zu sein.

Die heutigen Jugendlichen haben früh erfahren, dass sie eine begehrte Zielgruppe sind. In einer Gesellschaft, die zu den ältesten der Welt gehört, in der aber keiner alt werden möchte, werden die Styles und Moden der Kids von allen kopiert. Was sich die Jungen heute an schrägen Looks ausdenken, hängt morgen bei Peek & Cloppenburg für die älteren Semester.

Das prägt deren Selbstbewusstsein: Schließlich wurden sie von Eltern aufgezogen, die sich extrem Mühe gaben, stets positives Feedback zu geben – und selbst dann noch von den Leistungen ihrer Sprösslinge begeistert waren, wenn die Blockflöte am Heiligabend statt „O, du fröhliche“ nur Gequäke von sich gab.

Forscher sagen deshalb, die „Generation Z“ verfüge über zu wenig „Resilienz“, also über zu wenig psychische Widerstandsfähigkeit, um etwa Krisen zu bewältigen oder sich durchzubeißen. Das sollten Ausbilder und Unternehmer wissen, wenn diese Kids in diesem Jahr in Ausbildung oder Beruf ankommen. Was genau die Jugend von heute denkt, will, möchte – und wie Sie damit umgehen, erfahren Sie in unserer Titelgeschichte.

LASSEN SIE SICH VON HANDWERK MAGAZIN ÜBERZEUGEN

Die Ausgabe können Sie auch direkt hier bestellen.

Sie sind noch kein Abonnent? Dann nutzen Sie doch unsere Kennenlern-Aktion und bestellen Sie hier zwei Gratishefte.

Oder schauen Sie direkt in unserem Abo-Shop vorbei: www.handwerk-magazin.de/abo

© handwerk-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen