Markt -

handwerk magazin-September-Ausgabe Die Drohnen kommen..., Punkten mit geprüfter Jobqualität, Ohne Schutz geht es nicht

Unsere neue Ausgabe ist da: interessant, nützlich, spannend, voller Ideen und informativen Artikeln rund um das Handwerk und die verschiedenen Branchen. Wer immer auf dem neuesten Stand sein möchte, sollte unbedingt unsere September-Ausgabe lesen.

Drohnen, Co2-Steuer, Betriebserbe: Egal, ob Sie technische Innovationen einsetzen möchten oder das Büro flott machen; Sie müssen immer Bescheid wissen über rechtliche Gegebenheiten und bürokratische Hintergründe. Diese stehen deshalb auf der Agenda der neuen Ausgabe im September. Wichtige Informationen und Tarifanalysen finden Sie deshalb im aktuellen handwerk magazin. Einen kleinen Überblick über die wichtigsten Themen im Magazin gibt es bereits hier:

Titelthema: Die Drohnen kommen... 

… und das rasend schnell. Nachdem die fliegenden Assistenten in der Industrie schon durchgestartet sind, heben sie auch im Handwerk ab. Denn die Perspektive von oben spart oft Geld und Zeit, ermöglicht neue Geschäftsmodelle und kann zum Wettbewerbsvorteil werden. Wer eine Drohne fliegen will, muss sich aber mit komplizierten rechtlichen Spielregeln auseinandersetzen – und Skeptiker überzeugen. Wie das gelingt, lesen Sie in der Titelgeschichte ab Seite 18.

Markt & Chancen: Betriebe und die CO2-Steuer

Für das Handwerksinstitut ifh an der Göttinger Universität untersuchte Dr. Petrik Runst die Folgen einer CO2-Bepreisung für Handwerksbetriebe. Im Interview mit Chefredakteur Olaf Deininger spricht er über die Wahrscheinlichkeit der Steuereinführung, über die Hintergründe der Studie und über die Folgen einer möglichen CO2-Bepreisung für Handwerksbetriebe. Das Interview lesen Sie ab ab Seite 26.

Betrieb & Management: Punkten mit geprüfter Jobqualität

Ob „Bester Arbeitgeber“ oder „Great Place to Work“: Wer mit einem Siegel glänzen kann, sticht aus der Masse der Betriebe positiv heraus. Denn ähnlich wie bei Hotels oder Onlineshops achten Fachkräfte heute bei der Jobsuche auf Auszeichnungen. Und jede Preisverleihung zieht ein Echo in den Medien nach sich. Ob Meldung in der Lokalpresse oder gar Auftritte im Fernsehen: Das sorgt für Bekanntheit. Wie Ihnen das auch gelingt, erfahren Sie ab Seite 34.

Finanzen & Versicherungen: Ohne Schutz geht es nicht

Oft teuer, immer existenzsichernd, tatsächlich unverzichtbar: privater Arbeitskraftschutz. Nach Schätzung der Zurich Versicherung liegt die private Durchschnittsabsicherung bei 1.100 Euro pro Monat. In Großstädten reicht das gerade für die Miete. Wer den Markt genau untersucht, kann sparen. Und wer einen Meister hat, spart nochmal mehr. Die aktuelle Tarifanalyse von handwerk magazin plus Ranking der Besten finden Sie ab Seite 46.

Steuern & Recht: Mit warmer Hand: Das Betriebserbe richtig planen

Für viele Handwerkschefs sind sie die erste Wahl als Nachfolger: die eigenen Kinder. Das Finanzamt unterstützt mit Steuervorteilen. Wenn die Altersvorsorge privat geregelt ist, wählen viele Firmenchefs die Variante einer steuerfreien Schenkung. Ziel ist es, die Firma und den Nachfolger nicht etwa mit Kreditfinanzierungen oder Rentenleistungen extra zu belasten. Welche Regeln allerdings gelten, erfahren Sie ab Seite 58.

Editorial: Drohnen-Business? Was ist denn das schon wieder?

In seinem Editorial geht Chefredakteur Olaf Deininger auf die Bedeutung der Drohnen für das Handwerk ein. Denn diese fliegenden Assistenten können dem Meister, ja dem ganzen Betrieb, die Arbeit erleichtern oder das Geschäft beleben. Mit der neuen Technologie und den rechtlichen Aspekten muss man sich allerdings vertraut machen. Lesen Sie mehr:

Technologie. Was ist denn das schon wieder, höre ich jetzt vielleicht den einen oder anderen Leser seufzen, nachdem er das Titelbild dieser Ausgabe betrachtet hat. Jetzt auch noch Drohnen! Ja, ich muss es leider zugeben: Jetzt auch noch Drohnen! Schließlich haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Sie frühzeitig auf Marktveränderungen, neue Technologien, Zukunftschancen und allgemein über Veränderungen zu informieren, die Ihr Geschäft betreffen. Denn: Von einem wohlgemeinten und sympatischen „Das wird alles nicht so heiß gegessen ...“ haben Sie nichts. Oder nicht viel – von einem Gefühl der Empathie vielleicht einmal abgesehen. Zwar werden Veränderungen tendenziell kurzfristig eher überschätzt, doch – und jetzt kommt der wichtigere Teil des Satzes – langfristig eher unterschätzt. Und das sollte einem erfolgreichen Unternehmer nicht passieren.
Deshalb haben wir uns in dieser Ausgabe mit der Frage auseinandergesetzt,
welche Auswirkungen die Drohnen-Technologie auf die Gewerke des Handwerks hat. Denn damit können nicht nur hübsche Luftbilder gemacht, sondern auch dreidimensionale digitale Daten von Gebäuden und Geländen preiswert von jedermann erstellt und verarbeitet werden. Das verändert etwa die Planung, die Renovierung und den Rückbau von Gebäuden und anderen Bauwerken. Wir stellen Projekte vor, bei denen Drohnen Wände streichen oder Fenster putzen. Also schon wieder höchste Zeit, sich mit etwas Neuem zu beschäftigen.

Wirtschaftsmedien. Die Wirtschaftspresse wird laut Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) verstärkt gelesen, berichtete das Medienfachmagazin w+v werben & verkaufen: „handwerk magazin freut sich über einen Zuwachs von mehr als 20.000 Lesern“, schreiben die Kollegen. Und das ist in der Tat so. Starten können Sie direkt ab Seite 18.

Lust auf mehr "handwerk magazin" bekommen?

Sie sind noch kein Abonnent? Dann nutzen Sie doch unsere Kennenlern-Aktion und bestellen Sie hier zwei Gratishefte.

Oder schauen Sie direkt in unserem Abo-Shop vorbei: www.handwerk-magazin.de/abo

Uns gibt es auch im App-Store: Das handwerk magazin gibt es auch als digitales Magazin für Smartphones und Tablets. Unsere Ausgaben stehen im Apple App-Store sowie bei Google Play zum Download bereit: www.handwerk-magazin.de/app

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen