Presse -

Die DENKWERKSTATT von ‚handwerk magazin‘ geht in die zweite Runde

„Betriebe, die sich dem Wandel durch die Digitalisierung verschließen, werden in fünf bis zehn Jahren nicht mehr erfolgreich auf dem Markt agieren können“, warnte EU-Kommissar Günther Oettinger.

„Betriebe, die sich dem Wandel durch die Digitalisierung verschließen, werden in fünf bis zehn Jahren nicht mehr erfolgreich auf dem Markt agieren können“, warnte EU-Kommissar Günther Oettinger. Und tatsächlich: Chefs, die ihren Betrieb weiterhin erfolgreich führen und weiterentwickeln wollen, müssen die Chancen der Digitalisierung nutzen.

Aus diesem Grund setzt ‚handwerk magazin‘ das neue und sehr erfolgreiche Veranstaltungsformat speziell für Handwerksunternehmer/innen fort. Es ist exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten und gibt praktische und fachliche Orientierung: die handwerk magazin DENKWERKSTATT. 

Die Praxistagung macht Unternehmer/innen kompakt an einem Tag in allen zentralen Handlungsfeldern fit für das Handwerk 4.0. Expertenvorträge vermitteln wertvolles Zukunfts- und Insiderwissen und Impulse, ergänzt durch Erfahrungsberichte und konkrete Lösungen von Handwerksunternehmern.

Die Teilnehmer erfahren etwa, wie sie das Thema Digitalisierung im Betrieb angehen. Wie sie ihre Prozesse und Abläufe digitalisieren können. Wie neue digitale Geschäftsmodelle entwickelt werden. Wie sie ihr Marketing effizienter gestalten. Was bei ihrer Präsenz im Internet zu beachten ist. Welche Möglichkeiten Social Media bietet. Wie sie ihre Datensicherheit organisieren. Und vieles mehr.

Als Referenten konnten unter anderem, folgende Experten gewonnen werden:

Christoph Krause

Der Digitalisierungsexperte, Leiter des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk West sowie Leiter des Kompetenzzentrums für Gestaltung, Fertigung & Kommunikation der Handwerkskammer Koblenz, zeigt an faszinierenden Praxisbeispielen, wie der digitale Wandel zur Chance wird und neue Geschäftsmodelle im Handwerk sowie neue Kanäle zum Kunden entstehen.

Nils Grimm

Der Inhaber der gleichnamigen Premium-Tischlerei in Hamburg stattete seine Mitarbeiter mit Tablets aus und nutzt eine Branchensoftware zur digitalisierten Auftragsabwicklung. Besonders bemerkenswerte Erfolge erzielt er mit seiner Strategie zur Kundenbindung und bei der Rechnungsstellung in Echtzeit.

Christoph Mätzold

Zahlreiche Preise und Nominierungen konnte der Orthopädie-schuhtechnikermeister aus Leipzig schon für seinen Online-Shop myonso einheimsen. Mätzold bietet individuell angefertigte Schuheinlagen auf Basis eines Online-Einlagen-Konfigurators an und zeigt, wie die Transformation in eCommerce gelingen kann.

Hendrik Haase

Der Blogger, Food-Aktivist und Gründer der Metzgerei „Kumpel & Keule“ in Berlin kämpft für die Erhaltung des Lebensmittelhandwerks. In der DENKWERKSTATT wird er über neue Möglichkeiten der Interaktion mit der Zielgruppe über Social Media näherbringen und dabei inspirierende Beispiele zeigen.

Tobias Fox

Der Experte für Suchmaschinenmarketing, Lehrbuchbeauftragter und Dozent an unterschiedlichen Hochschulen und Universitäten sowie Geschäftsführer der Digitalagentur VERDURE macht die neuen Chancen für das Marketing in digitalen Märkten deutlich.

Erwin Markowsky

Der IT-Sicherheits-Experte erläutert die Schwachstellen von digitaler Kommunikation und zeigt, wie man seine digitale Kommunikation und seine IT-Systeme mit einfachen Mitteln wirkungsvoll schützen kann.

Moderiert wird die Veranstaltung von handwerk magazin‘-Chefredakteur Olaf Deininger.

Die handwerk magazin DENKWERKSTATT ist außerdem eine Plattform zum Netzwerken von Chef zu Chef: Es gibt genügend Raum, um Erfahrungen auszutauschen, Kooperationen anzubahnen, gemeinsame Ideen zu entwickeln– und das an Veranstaltungsorten mit besonderem Charakter:

  • 12.01.2018 |FC St. Pauli Stadion, Hamburg
 
  • 23.02.2018 |Klassikstadt, Frankfurt a.M.
 
  • 02.03.2018 | STATION, Berlin
  

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.handwerk-magazin.de/denkwerkstatt, wo sich Teilnehmer auch bequem online einen Platz in ihrer Wunsch-DENKWERKSTATT sichern können. Dort finden Sie auch Motive und Eindrücke der ersten Staffel der DENKWERKSTATT.  

Das Wirtschaftsmagazin für selbständige Handwerker gibt es im Abo-Bezug oder als digitales E-Paper für Apple-Geräte und Android:
www.handwerk-magazin.de/abo
www.handwerk-magazin.de/epaper

 

Weitere Downloads zu diesem Artikel
© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen