Presse -

Deutscher Nutzfahrzeugpreis 2014

Platz 1 für den Volkswagen Amarok, Platz 2 für den Ford Ranger und Platz 3 für den Nissan Navara. So lautet das Ergebnis des Deutschen Nutzfahrzeugpreises 2014, der in diesem Jahr in der Fahrzeugkategorie der Pick-ups, das sind Geländefahrzeuge mit Doppelkabine und Pritsche, vergeben wurde.

Der Wettbewerb wurde zum zwölften Mal von Holzmann Medien (‚Deutsche Handwerks Zeitung‘, ‚handwerk magazin‘) am Verlagsstandort in Bad Wörishofen veranstaltet. Zwölf Handwerksunternehmer aus unterschiedlichen Branchen testeten zwei Tage lang sechs Pick-ups der Ein-Tonnen-Klasse. Im Wettbewerb standen neben den drei Siegerfahrzeugen noch der Isuzu D-Max, der Mitsubishi L 200 sowie der Toyota HiLux.

Die Firmenchefs, alle Leser der Holzmann-Wirtschaftstitel ‚Deutsche Handwerks Zeitung‘ und ‚handwerk magazin‘, testeten in einer Stand- und in einer Fahrprüfung die Pick-ups. Auf einem speziellen Geländeparcours wurden die Fahrzeuge unter harten Bedingungen auf ihre Baustellentauglichkeit untersucht. Zusätzlich zum Votum der Tester wurde in das Endergebnis noch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung der DEKRA für die einzelnen Fahrzeuge eingerechnet.

Die Bewertungen der Praxistester aus der Stand- und der Fahrprüfung wurden zusammen mit der Wirtschaftlichkeitsberechnung von der Jury des Wettbewerbs zum Endergebnis zusammengerechnet.

Für Verleger Alexander Holzmann gibt es „keinen vergleichbaren Test im Nutzfahrzeugbereich“. Denn hier entscheiden Handwerksunternehmer nach ausführlichen Praxistests, welches Fahrzeug das Beste ist, so Holzmann.

Der Deutsche Nutzfahrzeugpreis wird am 26. September 2014 im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover verliehen (11.00 Uhr, Convention Center, Saal 3B, Messegelände Hannover). Dort werden Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie und Verleger Alexander Holzmann die Auszeichnungen an die Vertreter der Autohersteller übergeben.

Schirmherr des Deutschen Nutzfahrzeugpreises ist Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

Kontakt in der Redaktion:
Reinhold Mulatz, Telefon 089-89 82 61-12,
Mail: reinhold.mulatz@handwerk-magazin.de

Weitere Downloads zu diesem Artikel
© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen