Hobby -

Modell "Argonautic Bronze" Davosa setzt auf Bronze-Uhren

Bronze ist der Trend bei Uhren: Das ungewöhnliche Metall überzeugt mit seiner Farbe und geht mit dem Träger eine ganz besondere Beziehung ein. Jüngstes Mitglied im Club der Bronze-Uhren ist die Taucheruhr „Argonautic Bronze“ von Davosa.

Es ist eines der faszinierendsten Materialien, das die Uhrenwelt derzeit zu bieten hat: Bronze! Bei einer neuen Uhr strahlt ein Bronzegehäuse in einem satten Rotton, was durch den hohen Anteil an Kupfer in der Metalllegierung bedingt ist.

Doch kaum am Handgelenk, beginnt eine Metamorphose: Langsam und stetig verändert sich das Material und erhält eine individuelle Patina. Deren Aussehen hängt einzig und alleine vom Besitzer und seinen Gewohnheiten ab: Macht er viel Sport, trägt er eine Uhr auch beim Schwimmen oder ist viel an der frischen Luft – all das beeinflusst die Alterung von Bronze. Bei Uhren ist dieser Effekt sogar gewünscht, denn so erhält jedes Modell einen individuellen Look.

Illustre Marken setzen auf Bronze

Darauf setzen die Uhrenmarken, die in den vergangenen Jahren Uhren mit Bronzegehäusen auf den Markt gebracht haben. Nun reiht sich auch Davosa in diesen illustren Kreis ein. Die 1987 gegründete Marke geht auf die Schweizer Familie Hasler zurück, die bereits seit Generationen im Uhrmacherhandwerk tätig ist und sich in den 1990er Jahren mit der Familie Bohle zusammentut.

Heute bietet Davosa eine moderne und hochwertige Kollektion, die nun durch das Modell „Argonautic Bronze“ erweitert wird – eine robuste Taucheruhr, die bis 30 bar (300 Meter) wasserdicht ist.

Sie bietet die typischen Charakteristiken einer hochwertigen Taucheruhr: Eine drehbare Lünette mit Einlage aus High-Tech-Keramik sowie ein auch bei schlechten Lichtverhältnissen dank Leuchtstoffbeschichtung gut ablesbares Zifferblatt. Für den richtigen Takt in dem 42 Millimeter großen Gehäuse sorgt ein bewährtes Schweizer Automatikwerk von Sellita.

Tauchen auch für Profis

Zudem ist die Taucheruhr mit einem Helium-Auslassventil ausgestattet. Ein Extra, das eigentlich nur Berufstaucher benötigen, die während ihrer Zeit unter Wasser in einer Taucherglocke rasten.Dort ist die Atemluft mit Helium angereichert, das in das Gehäuse eindringt. Beim Auftauchen muss dieses Gas wieder abgelassen werden, was dank des Heliumventils möglich ist.

Das Modell „Argonautic Bronze“ von Davosa wird an einem wasserbeständigen beschichteten Armband getragen, ist auf 300 Exemplare limitiert und kostet 1.198 Euro.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen