Wirtschaft -

Daumen hoch im Oktober 2014: Dienstleister wollen verstärkt einstellen

Die deutschen Unternehmen wollen wieder mehr Personal einstellen. Das geht aus den Ergebnissen des ifo Konjunkturtests im Oktober hervor. Das ifo Beschäftigungsbarometer ist auf 107,0 Indexpunkte gestiegen, nach 106,1 im September.

Themenseite: Konjunktur

Wesentlicher Treiber dieser Entwicklung war wie im August der Dienstleistungssektor, welcher im Moment nicht so sehr von den konjunkturellen Sorgen betroffen zu sein scheint.

Im Verarbeitenden Gewerbe gab das Beschäftigungsbarometer dagegen deutlich nach. Der niedrigste Wert seit Oktober 2012 deutet auf keinen weiteren Beschäftigungsaufbau hin Obwohl im Handel die Erwartungen leicht stiegen, bleibt die Beschäftigungsdynamik weiterhin gering. Im Bauhauptgewerbe soll laut ifo die Personalsuche verstärkt werden. Die größte Einstellungsbereitschaft besteht weiterhin im Dienstleistungssektor. Dort stieg das Beschäftigungsbarometer auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren.

Info: Das ifo Beschäftigungsbarometer basiert auf ca. 9.500 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Bauhauptgewerbes, des Groß- und Einzelhandels und des Dienstleistungssektors. Die Unternehmen werden gebeten ihre Beschäftigtenplanungen für die nächsten drei Monate mitzuteilen.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen