Archiv bis 2009 -

Das grüne Zeitalter

Themenseite: EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz)

Die Welt ist im Umbruch: Globalisierung, Klimawandel, Energiewende, Demografiewandel, Schuldenkrise. Ein neues Zeitalter wie zu Beginn der Industrialisierung oder der Computerisierung in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts steht an. Nach dem sowjetischen Wirtschaftswissenschaftler Nikolai Kondratjew heißen diese technologischen Entwicklungsstufen auch Kondratjew-Zyklen. Fünf Kennzeichen weisen auf eine neue Phase hin: Das Computerzeitalter hat die großen Innovationen hinter sich. Klimawandel und Energiekrise deuten auf ein neues Handlungsfeld. Ein Großteil der Wirtschaft befindet sich in einer Rezession. Es existiert ein Überschuss an Finanzkapital. Und es kommt zu sozialen und institutionellen Veränderungen.

Die Welt steht am Beginn des sechsten Kondratjew-Zyklus, der durch nachhaltiges „grünes“ Wirtschaftswachstum geprägt sein wird. Während bislang der Faktor Arbeit knapp war, dürften im 21. Jahrhundert Rohstoff- und Energieressourcen die Schlüsselfaktoren sein. Es wird vor allem auf einen nachhaltigen und effizienten Umgang mit ihnen ankommen. Beispiel ist der Umstieg auf erneuerbare Energien.

Das Handwerk wird in all diesen Bereichen eine zentrale Rolle spielen. Gebaut werden muss im Einklang mit der Natur, die Energie wird aus erneuerbaren Quellen stammen, auch, um damit elektrische Mobilität anzutreiben, und Hilfsmittel für eine alternde Gesellschaft werden überwiegend von Handwerkern erstellt.

Wie Handwerksunternehmer diese Zukunftstrends nutzen, zeigt unsere aktuelle Titelgeschichte. Spannende Lektüre!

Holger Externbrink, Chefredakteur

holger.externbrink@handwerk-magazin.de

© handwerk-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen