Marketing -

Die Woche in den sozialen Medien: KW 08 Darum druckt ein Handwerkschef seine Mitarbeiter auf das Firmenfahrzeug

Diese Woche: Ein Steinmetz verkündet große Neuigkeiten. Viele junge Handwerker tummeln sich auf einer neuen Plattform. Ein Klempnerunternehmen schult Fans via Facebook-Video. Und ein Monteur ist stolz auf seinen personalisierten Firmenwagen.

Themenseiten: TS Social Media Monitoring und TS Social Media

Brack Wintergarten

Da ist aber jemand stolz! Max, Mitarbeiter von Brack Wintergarten aus Altusried in Bayern, präsentiert seit vergangener Woche sein neues Montagefahrzeug auf Facebook.

Dabei gibt es eine Besonderheit, wie sein Arbeitgeber im Beitrag zu den mitgelieferten Fotos erklärt: „All unsere neuen Fahrzeuge sind personalisiert.“ Außen können die Fahrer auf den Straßen nun die Brack- Monteure mit ihrem Gesicht und Namen sehen.

„Innen haben wir mit unserer CNC Maschine nette Sprüche in die Regale gefräst“, schreibt der bayerische Betrieb und lüftet das Geheimnis – zum Teil! Denn viele der netten Sprüche, die den Arbeitsalltag des Fahrers erheitern sollen, bleiben eben auch ein Geheimnis.

Die ganz persönliche Auto-Werbung gefällt auf Anhieb rund 50 Facebook-Fans. Knapp zehn haben mit Worten wie „genial“ oder „superklasse“ kommentiert. Zumindest zwei Sprüche haben sie via Fotobeweis mitgeliefert. Welche das sind? Na klicken Sie hier.

Rock Design

Sebastian Höhn

Steinmetz Sebastian Höhn verriet seinen Instagram-Fans seine großen Pläne: „Ich hatte ja neulich angekündigt dass es dieses Jahr ein paar Neuigkeiten zu verkünden gibt. Ich kann jetzt schon sagen, 2019 wird ein extrem spannendes Jahr!!“, freut sich der Gründer des Startups Rock Design Coburg.

Zum einen verkauft er seine Produkte, die er aus alten Grabsteinen fertigt, nun auch über den Desingmarkt Lisel.de. Noch wichtiger: „Es ist nun an der Zeit zu verkünden, dass ich Rock-Design breiter aufstellen werde, zum regulären Steinmetzgeschäft kommt eine Sparte hinzu, die nur indirekt etwas mit dem Steinmetzalltag zu tun hat. Ich werde zum 1.3.2019 die Firma Sommer & Krüg - Reinigen mit Trockeneis übernehmen!“, kündigt Höhn an.

Diese Neuigkeiten gefallen 36 seiner Fans auf Instagram. Mehr Infos zu diesem überraschenden Schritt verspricht er auf der neuen Webseite. Wir sind gespannt, wie es mit dem jungen Unternehmer weitergeht, und wünschen viel Erfolg.

Tiktok

Tiktok!

Kennen Sie schon TikTok? Nein? Dann fragen Sie doch mal Ihre jungen Azubis und Gesellen nach der neuesten Social-Media-App für die Generation Z.

Gut möglich, dass die sich auf der Plattform, die früher als Musical.ly bekannt war, schon mit kurzen Videos präsentieren, unterlegt mit Musik und visuellen Effekten. Sage und schreibe eine halbe Milliarde Nutzer, vor allem Teenager, erreicht die App bereits. Viele unterhaltsame Videos von jungen Handwerkerinnen, die beim Wände spachteln kurze Musikvideos aufgenommen haben, von rhythmisch im Takt der Musik arbeitenden Zerspanungsmaschinen oder von musikalisch unterlegter Action mit der Schleifmaschine auf der Baustelle gibt es jedenfalls zu sehen.

Sind Ihre Azubis und GesellInnen dabei und schon auf dem Weg, Tiktok-Influencer zu werden? Lohnt es sich, für die nächste Azubi-Werbekampagne ein tiktok-Video zu lancieren? Einfach mal nach Hashtags wie #Handwerk suchen – und staunen. Wir sind jedenfalls gespannt, was wir bei tiktok noch alles von unseren Handwerks-Influencern zu sehen bekommen werden. Viel Spaß beim Testen!

Röder und Berteit

Martin Berteit

Martin Berteit vom Klempnerunternehmen Röder und Berteit aus dem ostfriesischen Bad Zwischenahn zeigt seinen Facebook-Fans im Video, dass sich eine Fußbodenheizung durchaus nachrüsten lässt – mit ein paar Tricks und handwerklichem Fachwissen jedenfalls.

Mehr als 500 Mal haben Facebook-Fans des Klempners das Video bereits angeschaut, es wurde 29 Mal gelikt und sechs Mal geteilt. An den Erfolg seines viralen Facebook-Videos aus dem Januar, in dem er zeigte, wie Wasser aus einer stümperhaft installierten Steckdose lief, kam das Video damit nicht heran. 500 Aufrufe bei 728 Facebook-Fans der Firmen-Fanseite sind aber eine gute Quote.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen