Junioren im Handwerk -

Neckar Odenwald e.V. Jahreshauptversammlung Daniel Fehr im Amt bestätigt

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Handwerksjunioren Neckar Odenwald e.V. konnte der 1. Vorstand Daniel Fehr zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Als Gast begrüßte er Frau Orth von der Handwerkskammer Rhein Neckar Odenwald welche für die Ausbildung zuständig ist.  Frau Orth referierte über die Möglichkeiten der Lehrlingsgewinnung und Unterstützung der Kammern. Sie forderte die Mitglieder auf, schon im Kindergarten und den Grundschulen das Handwerk und seine Berufe zu vertreten und zu präsentieren. Nur wer mit dem Handwerk positiv in Berührung kommt kann auch später Gutes darüber erzählen. Frau Orth sicherte den Junioren volle Unterstützung bei der Lehrlingssuche zu.

Bei dem anschließenden Rechenschaftsbericht ließ Daniel Fehr das vergangene Jahr nochmals Revue passieren.

Bei zwölf Veranstaltungen nahmen im Durchschnitt 20 Personen teil. Der Verein hat aktuell 120 Mitglieder und ist somit die größte Handwerkervereinigung im Neckar Odenwaldkreis. Darauf ist der Vorstand ganz besonders stolz. Von der Skiausfahrt über Vorträge mit den Themen Mythos Chef, jeder Betrieb braucht ein Gesicht usw. bis hin zum Landeskongress war im Jahresprogramm alles vertreten. Auch berichtete Fehr über die Landesarbeit des Verbandes an dessen Spitze er im letzten Jahr gewählt wurde. Der Neckar Odenwaldkreis ist im Landesverband sehr gut vertreten.

Nach einem kurzen Vorausblick auf das nächste Jahr und dem Vortrag über die Kassenführung von Nicole Müller Stapf waren die Wahlen an der Reihe.

Als erster Vorstand wurde Daniel Fehr im Amt bestätigt. Als zweiter Vorsitzende stand der langjährige Vorstand Thomas Mayer nicht mehr zur Verfügung und als Nachfolger wurde Reinhold Lingner gewählt. Die Kasse führt wieder Frau Nicole Müller Stapf und die Beisitzer wurden alle bestätigt.

Zum Schluss dankte der Vorstand den Sponsoren, Sparkasse Neckartal Odenwald und Volksbank Mosbach für die Unterstützung, Andrea Senk für die sehr gute Arbeit und Thomas Mayer für seine lange Tätigkeit bei den Handwerksjunioren und beschloss die Sitzung mit der Bitte, weiterhin das Handwerk nach außen zu vertreten und das Angebot der Handwerksjunioren zu nutzen.

© handwerk-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen