Marketing -

Die Woche in den sozialen Medien: KW 39 Jakobsweg: Dachdecker gehen auf eine Reise der besonderen Art

14 Dachdecker wandeln auf einem ganz besonderen Pfad entlang, dem Jakobsweg. Ein Metzger gewinnt einen Kreativ-Wettbewerb und mit ihm freut sich seine große Facebook-Community. Und ein Steintechniker holt sich Verstärkung ins Team, gemeinsam soll es stark in die berufliche Zukunft gehen.

Themenseiten: TS Social Media und TS Social Media Monitoring

Dachdecker bestreiten den Jakobsweg

Zimmermann Bedachungen aus Ockenheim in Rheinland-Pfalz startete jüngst eine ganz besondere sowie erfolgreiche Kurz-Serie auf Instagram und Facebook. Der Anlass: Das gesamte Team wanderte gemeinsam den Jakobsweg entlang. Zu Beginn lieferte der Betrieb ein Gruppenfoto mit dem Text: „Jakobsweg, wir kommen️.“ Die 14-köpfige Crew, die geschlossen in traditioneller Zunft-Kleidung reiste, erregte unterwegs immer wieder Aufsehen und bekam auch allerlei Arbeitsangebote, wie das Team bei Facebook und Instagram verriet. Auch die Lokalzeitungen berichteten über die Reise der Dachdecker. Am 22. September posteten sie schließlich ein Video von ihrer Ankunft im spanischen Santiago de Compostela – das ganze Team ist stolz, die Strecke geschafft zu haben. Diese Woche kehrten die reiselustigen Handwerker zurück in ihre Heimat. Von der öffentlichen Aufmerksamkeit und der gemeinsamen Erfahrung dürfte das Team noch lange profitieren. 1500 Facebook-Fans und 240 Instagram-Abonnenten haben bei der Reise mitgefiebert.

Zum Social-Media-Reisebericht geht es hier entlang.

Rock, Rock, Hurra!

Rock Design

Sebastian Höhn, Steintechniker und Chef von Rock Design aus Coburg, hatte den Rock-Design-Fans vor seinem Urlaub große Neuigkeiten versprochen. Nun zeigt er mit seinem jüngsten Facebook-Beitrag, dass er zu seinem Wort steht. „ Es gibt ein weiteres Mitglied in der Rock-Design Familie! Der Neue heißt Henning Frank, er hat mich ja schon während meines Urlaubs vertreten und nun steigt er als gleichberechtigter Partner bei Rock-Design mit ein.“

In einem verhältnismäßig langen Posting stellt er seinen Facebook-Fans Henning Frank ganz genau vor. Neben der Kennenlern-Geschichte geht er vor allem auch auf die Fachkenntnisse des neuen Kompagnons ein: „Er hat sich auf das Schriften- und Ornamentehauen direkt am Friedhof spezialisiert“, erklärt er.

Von nun an bestreiten die beiden Handwerker ihre gemeinsame berufliche Zukunft. Und mit ihnen freuen sich mehr als 50 User und verteilen fleißig blaue Daumen. Einige der Facebook-Nutzer kommentierten zusätzlich mit „Viel Erfolg!“

Dachdeckerin Chiara wirbt für das Handwerk

Dachdeckerin Chiara

Viele junge Menschen machen sich aktuell in der Social Media Welt für das Handwerk stark, wollen mit Beiträgen und Fotos andere motivieren, einen handwerklichen Beruf zu erlernen. Das gilt auch für die angehende Dachdeckerin Chiara, die ihre Ausbildung beim Dachdeckermeister Monteton in Bochum absolviert. In der vergangenen Woche durfte sie zeigen, was sie schon kann und präsentierte dies stolz auf ihrer Instagram-Seite: „Zusammen mit Vicky und Steffi von den #Dachdeckermädelz habe ich die neuen Azubis begrüßen dürfen“, schreibt sie da. „Trotz Lampenfieber stand ich sogar für eine kleine Frage-und-Antwort-Runde auf der Bühne und habe ein bisschen mit unserem Kreislehrlingswart geschnackt.“

Die Auszubildende im zweiten Lehrjahr könne es kaum glauben, dass sie selbst erst vor einem Jahr mit ihrer Klasse auf den Bänken saß und den Obermeistern gelauscht hatte, schreibt sie. Ihr Beitrag gefällt mehr als 350 Nutzern. Einer von ihnen kommentiert mit einem kleinen Wunsch nach Veränderung: „Schade, dass ihr zu solchen Anlässen keine Zunftkleidung tragt. Das sähe noch besser aus!“ Vielleicht ja im nächsten Jahr...

Metzgerei David: Hall of Beef gewinnt Kreativ-Wettbewerb

Metzgerei David

„Wahnsinn!“, so vielversprechend läutet Jürgen David, Metzger und Chef der Metzgerei David aus Worms, seinen jüngsten Facebook-Post ein. Warum er so aufgeregt ist? „Unsere Hall of Beef gewinnt den Kreativwettbewerb Interior Design & Handel vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau“, erklärt er. Auf den insgesamt neun geposteten Bildern liefert er direkt auch das Beweismaterial mit. Zu sehen: glückliche Gesichter, Urkunden und Blumen.

David schätzt sich besonders glücklich, denn „aus den unterschiedlichsten Branchen wurden viele starke Bewerbungen eingereicht“, schreibt er. „Die Kriterien bestanden aus einem Mix aus Konzeption, Architektur, Marketing und Kommunikation.“

Der Erfolg geht in den sozialen Medien durch die Decke. Mehr als 560 Fans und Followern gefällt der Beitrag, knapp 20 haben ihn geteilt und mehr als 230 kommentiert. „Herzlichen Glückwunsch. Sieht auch wirklich saustark aus!“, schreibt Metzgerkollege Claus Böbel. „Das habt ihr euch verdient“, schreibt ein anderer Fan.

Sie sind neugierig, was sich hinter dem Hall-of-Beef-Konzept versteckt? Dann klicken Sie hier.

© handwerk-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen