Start-up -

Arbeitswelten Craftguide - Das Wissens-Netzwerk für die nächste Generation

"Wer hat schon Zeit und Lust zum Bücher wälzen und zur Recherche in der Fachliteratur, wenn es in den Fingern juckt, neue Projekte zu starten und etwas aufzubauen?" Mit diesem Gedanken im Kopf entstand das Start-Up 'Craftguide'. Schreiner Theo Strauß und Industriedesigner Johannes Nies starten eine digitale und interaktive Enzyklopädie.

Als Handwerker lernt man nie aus. Das wurde auch Theo Strauß schnell klar, als er nach seiner Ausbildung zum Schreinergesellen und zwei Jahren auf der Walz bei verschiedenen Handwerksunternehmen den Start in die Selbständigkeit plante. „Ich hatte viele Ideen für eigene Projekte im Kopf“, berichtet Strauß. „Aber gerade wenn man etwas Eigenes aufbauen will, merkt man, wie viel teils sehr spezielles Fachwissen man im Handwerk braucht – in Theorie und Praxis.“

Digitale Tools für die Weiterbildung

Aber: Wer hat schon Zeit und Lust zum Bücher wälzen und zur Recherche in der Fachliteratur, wenn es in den Fingern juckt, neue Projekte zu starten und etwas aufzubauen? Und: Warum geht das heutzutage eigentlich nicht viel einfacher? „Ich fragte mich, wieso es kein modernes, interaktives Lernportal mit Video-Tutorials und anderen digitalen Tools für die handwerkliche Aus- und Weiterbildung gibt“, berichtet Strauß. „Die technischen Möglichkeiten sind ja längst da: Videos, 3D-Modelle, 360-Grad-Videos, virtuelle Realität, Augmented Reality, alles machbar.“

Also entschied sich Strauß, selbst ein solches Portal zu starten. Er überzeugte einen langjährigen Freund, Industriedesigner Johannes Nies, von seiner Idee. Craftguide nennen der Handwerker und der Designer ihr gemeinsames Startup: „Wir wollen eine digitale, interaktive Enzyklopädie für professionelles Handwerks-Wissen und Fertigungsmethoden aufbauen und ein Wissens-Netzwerk für die nächste Generation der Handwerks-Unternehmer zur Verfügung stellen“, erklärt Strauß. „Wir gehen auch davon aus, dass dieses Wissen international gefragt sein wird – schließlich gilt Handwerk aus Deutschland weltweit als besonders fortschrittlich und hochwertig.“

Virtuelle Übungen für Azubis

Das erste Pilotprojekt ist schon im vollen Gange: Gemeinsam mit einem Hersteller von Holzmaschinen entwickeln Strauß und Nies gemeinsam mit vier Mitstreitern ein virtuelles Ausbildungs-Programm für die Bedienung einer Formatkreissäge. „Azubis können dann zum Beispiel die Bedienung der Kreissäge mit Hilfe einer Virtual Reality Brille trainieren, bevor sie zum ersten Mal an die echte Maschine gehen“, erklärt Strauß. Das könnte die Ausbildung und Weiterbildung interaktiver, einfacher und sicherer machen.

„Ausbilder können sich außerdem eine genaue Auswertung der Bewegungsabläufe des Azubis anschauen und so den Lernerfolg messen.“ Handwerkliche praktische Fähigkeiten werden dadurch besser messbar, nachweisbar und prüfbar. „Mit solchen Nachweisen könnten Handwerker dann in Zukunft auch bei Ausschreibungen punkten oder passende Mitarbeiter finden“, sagt Startup-Gründer Strauß.

Digitale Möglichkeiten nutzen

Bis craftguide ein umfassendes Programm von Video-Tutorials, virtuellen Maschinenkursen, Arbeitshilfen und 3D-Modellen anbieten kann, haben die Gründer noch einen weiten Weg vor sich: „Wir kümmern uns gerade um die weitere Finanzierung und die Weiterentwicklung unserer Tools“, berichtet Strauß. Außerdem suchen die Gründer nach Partnern, die gemeinsam mit craftguide Pilotprojekte umsetzen wollen.

Das Interesse sei groß, sagt Strauß: „Wir stehen bereits in Kontakt mit verschiedenen Fachverlagen, Weiterbildungsanbietern, den Ausbildungs-Stätten der Handwerkskammern und Maschinenherstellern, die alle auf der Suche nach Möglichkeiten sind, die neuen digitalen Möglichkeiten der Wissensvermittlung zu nutzen.“

Fakten zu Craftguide

Unternehmen: Craftguide

Land, Stadt: Oberbayern, Au in der Hallerthau

Mitarbeiter: 8

Gegründet: 2017

Konzept: Digitale Enzyklopädie/ Wissensplattform für Handwerkswissen

© handwerk-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen